Neuen Kommentar hinzufügen

Antwort auf von W. Heidecker

Permalink

"Es faellt auf, dass Sie immer dort ansetzen, wo es die Buergerlichen Parteien trifft. Komischer Weise verweigern Sie quasi beim SPD Medienkonzern oder der Verquickung der Gruenen mit der Solarindustrie den Blick. Man nennt dies auf dem linken Auge blind sein."
Die SPD ist also keine Bürgerliche, sondern eine linke Partei? Sie leben offensichtlich noch im Jahr 1996... Mal davon ab gehört auch die SPD zu genau jener Koalition, unter deren Führung die im Artikel genannten Summen an PR-Agenturen gezahlt wurden.
Es lohnt sich allerdings wohl ohnehin nicht, mit Ihnen zu diskutieren, Sie scheinen ja ohnehin eine regelrechte Obsession zu haben, abgeordnetenwatch zu kritisieren. Wer sonst keine Probleme hat...

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.