Neuen Kommentar hinzufügen

Antwort auf von Robert

Permalink

Lieber Hekele, lieber Hackmann
(alias Robert)

Warum werden Sie eigentlich immer gleich so zankig? Ich kann ja nun auch nichts dafuer, dass Ihr Schreibstil offenbart, dass Sie immer hinter den Pseudonymen steht und dass es doch sehr auffaellig ist, wenn ploetzlich aus dem Nichts ein Dutzend Leute auftauchen und alle im selben Stil schreiben. Dies muessen Sie schon selber verantworten. Sie koennen ja auch unter Klarnamen schreiben – dies waere ehrlicher und Sie haetten auch nicht die Arbeit, Ihre Pseudonyme staendig nach einem Tag den Immuntod sterben zu lassen.
Wenn Sie nicht staendig neue Pseudonyme kreieren und Ihre Diskussionsverweigerung einmal einstellen wuerden, waeren auch Saetze wie :Es loht sich allerdings wohlhin nicht, mit Ihnen zu diskutieren …” erforderlich. Denn bislang tauchen weder die Pseudonyme wieder auf, noch wollen Sie auf die Punkte eingehen.
Ich hatte Ihnen schon mehrfach angeboten, dass wir ueber Ihr Konzept der Politikfinanzierung und der Transparent diskutieren – wenn Sie es nur einmal vorlegen wuerden. Dies ist es ja, was ich vermisse. Aber nunmehr haben Sie auch eingestanden, dass Sie dazu ueberhaupt nicht bereit sind – warum auch, dies wuerde ja etwas Arbeit bedeuten. Aber selbst wenn Sie einmal Ihren eigenen Pauschalierungen nach Veroeffentlichung von Zuwendung und “Lobbykontakten” Folge leisten wuerden, waere schon ein gewaltiger Anfang getan. Aber hier verweigert Sie sich ja konsequent.
Insofern haben Sie natuerlich Recht: meine Obsession ist die Kenntnis Ihre Vorschlaege.

Ja, die SPD ist eine linke Partei und beschreibt sich selber so. Daran aendert auch nichts, dass sie derzeit mit der CDU in einer Koalition ist. Denn die Koalition beendet ja nicht die eigene Programmatik oder Identitaet. Richtig ist: in diesem Beitrag haben Sie auch SPD gefuehrte Ministerien angegriffen. Aber ansonsten picken Sie sich mit schooner Regelmaessigkeit nur Themen heraus, die die buergerlichen Parteien betreffen und die samt und sonders unberechtigt sind.

Also lieber Hekele, lieber Hackman, die Welt wartet auf Ihre konstruktiven Loesungsansaetze … ok, vielleicht nicht die Welt, aber ich. Ich bin wirklich daran interessiert und vielleicht findet sich darin auch der eine oder andere Punkt, dem ich mit Haut und Haaren zustimmen kann. Waere doch einmal an der Zeit … und wenn Sie dann noch Ihre Finanzen und Lobbykontakte offenlegen, wow … dies waere eine wahre Freude.

PS: Was sind den Ihre Probleme?

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.