Neuen Kommentar hinzufügen

Permalink

",in dem wir
die Arbeit als Wertmittel einsetzen und das Kapital der
Banken verändern, d.h. Auf der Finanz konferenz in L.
muß eine Entwertung der vorhandenen Geldmenge vor-
genommen werden und eine neue Währung und neue Bewertungen müssen angegeben werden.", schreibt Schnulle.

Sie werden sich wundern, was dabei heraus kommen könnte: Mal ganz abgesehen von einem daraus resultiernden möglichen Arbeitszwang für alle (und da reden wir über echte Wertschöpfung für das Kapital, also Fabrikarbeit und Rüstung, die ohne zwangsläufigen Privatkonsum voll staatlich finanziert werden!) stellt sich doch die Frage: ",Was wäre dem Kapital lieber, als eine - nach der gescheiterten Druckreform - rein elektronische Verrechnungsform bspw. à la Karte? Da haben Sie (Schnulle) dann alles, was Sie wollen, gleich beisammen, Nachvollziehbare Arbeitsleistung schafft den Verrechnungswert, der selbst nichts mehr kostet, bis auf die Plastekarte mit einem Chip. Auch ich bin gespannt, wie diese Down-Phase (",innovativ",) endet. Jedenfalls wäre eine Straffung des Kapitalwertes (eine bloße Zahl also) im Sinne effizient denkender Ökonomen und J. Fischer sprach jüngst erst von einer ",Effizienzrevolution",, ein Grüner!

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.