Fragen an die Kandidierenden — Bayern (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 62 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 62 Fragen aus dem Themenbereich Familie

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Familie 11Okt2018

(...) Mir gefallen ihre Antworten zur Familienpolitik, hinter der nicht unbedingt ihre Partei steht. Für mich ist die Mutter aller Probleme die Überbevölkerung, weshalb ich jede finanzielle staatliche Hilfe für Familien kritisch sehe. Auch die Rentenproblematik wird durch dieses Schneeballsystem nicht gelöst. (...)

Von: Crre Mvrabj

An:
Peter-Emil Monz
DIE GRÜNEN

(...) Ich habe mich gegen das m.E. nicht gerechte Wahlgeschenk Baukindergeld ausgesprochen nicht aber grundsätzlich gegen eine finanzielle Förderung von Kindern bzw. Familien durch den Staat. (...)

# Familie 10Okt2018

Wie wollen Sie die klassische Familie fördern?

Von: Ebfvarn Fravben

An:

(...) 7. Zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums für Familien werden zielgerichtete Sonderprogramme für die Ballungsräume und den ländlichen Raum aufgelegt, um zum einen dem Wohnungsmangel in besonders nachgefragten Regionen zu begegnen (unter anderem durch die Schaffung von staatlich geförderten Wohnungen) und zum anderen Leerständen im ländlichen Raum entgegenzuwirken und die Attraktivität des ländlichen Raums für junge Familien zu erhöhen. (...)

# Familie 10Okt2018

Wie wollen Sie die klassische Familie fördern?

Von: Ebfvarn Fravben

An: Katharina Schulze, grüne Spitzenkandidatin
Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Abhängig von ihrem Verdienst sollen sie automatisch eine Leistung erhalten, die den tatsächlichen Grundbedarf des Kindes voll abdeckt. Wir wollen eine *einkommensunabhängige Kindergrundsicherung*. Die Altersrente reicht gerade für viele Frauen nicht für einen sorgenfreien Lebensabend. (...)

# Familie 10Okt2018

Haben die Grünen etwas gegen die klassische Familie?

Von: Ebfvarn Fravben

An:
Ludwig Hartmann
DIE GRÜNEN

(...) Und da macht es für mich keinen Unterschied, ob es Vater und Mutter, zwei Mütter oder nur einen Vater gibt. Alle Kinder haben ein Recht auf Familie, auf ein vertrautes Zuhause und auf gleiche Lebenschancen. Deshalb brauchen in erster Linie auch die Kinder unsere Unterstützung. (...)

# Familie 10Okt2018

(...) 1. Wollen Sie keinen Anspruch auf Ganztagesbetreuung in den Grundschulen einführen? Was spricht dagegen? (...)

Von: Puevfgbcu Ybuznaa

An:
Stephanie Kürten
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 9Okt2018

(...) Warum werden Reiche entlastet? (...)

Von: Jvyuryz Reafg Fgenhß

An:
Gabi Schmidt
FREIE WÄHLER

(...) Wir wollen eine gezielte Entlastung der bayerischen Familien und das geht besser über eine kostenfreie Kinderbetreuung anstelle eines Familiengeldes. Die kostenfreie Kinderbetreuung soll sich nur auf fünf Stunden Betreuungszeit pro Tag beschränken, d.h. wer mehr Betreuung beanspruchen will, muss auch selbst bezahlen (außer er ist aufgrund seiner finanziellen Situation ohnehin schon von den Beiträgen befreit.) (...)

# Familie 8Okt2018

(...) Was tut Ihre Partei konkret dagegen, daß die Schere zwischen arm und reich nicht noch mehr auseinandergeht?

Von: Whyvn Urvq

An:
Alexander Weber
BAYERNPARTEI

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 4Okt2018

Welche Familienpolitik vertreten Sie, gerade zum Thema Kinder?

Von: Wrebra Hqrzn

An:
N N
V-Partei³

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 4Okt2018

(...) Sie antworten auf die Frage "Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten." mit Hört sich gut an, ist aber nicht durchdacht: Die Gründe für Altersarmut liegen weit vor dem Rentenalter und müssen angepackt werden. Zu wenig private Vorsorge, noch zu wenig Erwerbstätigkeit von Frauen, hier liegen die Probleme. (...)

Von: Wnfzva Urvaybgu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 2Okt2018

Ich bin der Meinung, Kitas, Schulen, Ausbildung, sowie weiterführende Maßnahmen müssen grundsätzlich kostenfrei gestellt werden, um junge Familien finanziell zu entlasten. Wer allerdings ein sehr hohes jährliches Einkommen hat z.B. 75/150.000 € und mehr sollte diesen Anspruch nicht nutzen können. (...)

Von: Jreare Fpuzvrqry

(...) die SPD in Bayern tritt für Beitragsfreiheit der Kindertageseinrichtungen ein. So wie es unter anderem in Rheinlandpfalz und ab heuer auch in Hessen der Fall ist. (...)

# Familie 1Okt2018

(...) Wenn die Familien weniger Sozialabgaben hätten, könnten die Mütter sich selber um deren eigene Kinder kümmern - anstatt fremde Leute und auf Steuerzahlers Kosten.

Von: Jvyuryz Reafg Fgenhß

An:

(...) Die offene Ganztagsschule ist ein flexibles Betreuungsangebot, das mindestens an vier Tagen bis 16.00 Uhr vorgehalten wird; ergänzend können fünf Tage und auch Randzeiten angeboten werden. Die Durchführung erfolgt in enger Abstimmung mit der Schulleitung meist durch einen Kooperationspartner. (...)

# Familie 30Sep2018

(...) zu töten? Befürworten Sie die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Abtreibung oder möchten Sie daran etwas ändern? (...)

Von: Orarqvxg Nvpure

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages