Frage an Angela Merkel bezüglich Umwelt

Portrait von Angela Merkel
Angela Merkel
CDU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Angela Merkel zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Angela Merkel von Guido L. bezüglich Umwelt

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

der Diesel-Abgasskandal ist momentan eines der Hauptthemen in Deutschland. Sie sagten mehrfach öffentlich, dass die deutlich zu hohen NOx-Emissionen bei vielen auf Deutschlands Straßen fahrenden älteren Diesel-PKWs durch ein Software-Update des jeweiligen Fahrzeugsherstellers (auf Kosten des Herstellers) in den Griff zu bekommen wären (siehe z.B. http://www.handelsblatt.com/my/politik/deutschland/dieselgipfel-politik-gibt-sich-mit-software-update-zufrieden/20132488.html?ticket=ST-268229-Jzq6KjDDNx1wSN1dxhvG-ap1 ).
Sowohl das Bundesumweltamt als auch der ADAC haben bei mit Software-Updates nachgerüsteten Diesel-PKWs jedoch festgestellt, dass diese (billige) Maßnahme zur NOx-Reduktion allein wenig bringt (siehe http://www.spiegel.de/auto/aktuell/umweltministerin-erklaert-updates-fuer-dieselautos-als-unzureichend-a-1164166.html und http://www.br.de/nachrichten/diesel-adac-test-abgase-100.html ).
Lt. ADAC führt ausschließlich eine Hardware-Nachrüstung (Stichwort: Harnstoff-Einspritzung) zu einer Unterschreitung der zulässigen NOx-Grenzwerte: https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/diesel_nachruestung/default.aspx
Meine Fragen:
- Wie entgegnen Sie meiner Vermutung, dass Sie sich (nach wie vor) zum Büttel der deutschen Autoindustrie machen? Schließlich kostet eine Hardware-Nachrüstung pro Fahrzeug einen 4-stelligen €-Betrag (siehe http://www.autobild.de/artikel/drohende-fahrverbote-euro-5-diesel-auf-euro-6-umruesten-2317355.html ), ein Software-Update hingegen nahezu nichts.
- Wussten Sie bisher noch nicht, dass es Firmen gibt, die eine Hardware-Nachrüstung bereits anbieten ( http://www.autozeitung.de/euro-6-nachruesten-183792.html )?
- Wie entgegnen Sie meiner These, dass Sie mit der Bewältigung des PKW-Diesel-Abgasskandals bis dato (leider) deutlich überfordert sind (über die Ursachen hierfür lässt sich nur vermuten)?

MfG
Dipl.-Ing.(FH) G. L.

Frage von Guido L. am
Thema

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.