Fragen und Antworten

Das „Transparenz-Versprechen“ ist eine Aktion von abgeordnetenwatch.de. Hintergründe und Auswertungen hier.

Abstimmverhalten

Über Barbara Lenk

Ausgeübte Tätigkeit
Wissenschaftliche Referentin
Berufliche Qualifikation
Bibliothekarin (Diplom)
Wohnort
Klipphausen
Geburtsjahr
1982

Barbara Lenk schreibt über sich selbst:

Portrait von Barbara Lenk

Mein Name ist Barbara Lenk. Ich wurde im Oktober 1982 in Dresden geboren. Meine ersten zehn Lebensjahre habe ich in Bautzen verbracht. Seit 1992 lebe ich im Landkreis Meißen in Radebeul und seit 2018 in Klipphausen. Nach meinem Abitur 2002 in Meißen habe ich mein Studium zur Diplom-Bibliothekarin (FH) absolviert. In diesem Beruf habe ich seither zehn Jahre gearbeitet - davon fünf Jahre in Führungsposition. Nebenbei habe ich ein berufsbegleitendes Masterstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement absolviert. Ich bin ein eher ruhiger Mensch und jemand, der auch mal zuhören kann. Mir ist es wichtig Sachverhalte differenziert zu betrachten. Ich stehe für einen sachorientierten und pragmatischen Politikstil. Mit mir gibt es eine realitätsbezogene Politik des gesunden Menschenverstandes. Ich habe mich seit dem Abitur immer mehr für Politik interessiert. Nach 2015 habe ich gemerkt, dass es in Deutschland politisch so nicht weitergehen kann. Ich nehme immer mehr Ungerechtigkeit wahr. Viele politische Entscheidungen können nicht mehr logisch nachvollzogen werden. Es ist an der Zeit dies zu ändern. Hierfür braucht es einen Wechsel zurück zu einer konservativen Politik. Ich bitte Sie um Ihre Unterstützung am 26. September zur Bundestagswahl.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: AfD
Eingezogen über den Wahlkreis: Meißen
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Meißen
Wahlkreisergebnis
31,00 %
Wahlliste
Landesliste Sachsen
Listenposition
7

Kandidatin Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: AfD
Wahlkreis: Meißen
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Meißen
Wahlkreisergebnis
31,00 %
Erhaltene Personenstimmen
45705
Wahlliste
Landesliste Sachsen
Listenposition
7

Politische Ziele

1. Ländlichen Raum fördern: zu unserer Kulturlandschaft gehören neben den berühmten Bauwerken auch über Jahrhunderte gewachsene Dorf- und Gemeindestrukturen. Der Erhalt und die Stärkung unseres ländlichen Raumes ist daher ein Schwerpunkt der Bundespolitik der AfD. Unsere Dörfer brauchen wieder eine effektive Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die AfD fordert die Verbesserung der ländlichen Infrastruktur durch die Ansiedlung von Ärzten, Einzelhandel und Kindergärten, aber auch durch den konsequenten Ausbau des Breitbandnetzes. Kurze Beine erfordern auch kurze Schulwege. Daher ist es ein weiteres Anliegen der AfD, das Angebot an schulischen Einrichtungen auf dem Land zu erhöhen.

2. Vernünftige Umweltpolitik: im Sinne nachhaltiger Landwirtschaft und eines ausgeglichenen Energiemixes statt ideologisch betriebener Bevorzugung erneuerbarer Energien. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gehört nach Auffassung der AfD ersatzlos gestrichen. Unsere Landwirtschaft ist eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft. Die AfD steht für nachhaltige Landwirtschaft und unterstützt die Interessen der deutschen Bauern. Auch Tiere haben Rechte und so steht die AfD für artgerechte Haltung, ist gegen lange Transporte und spricht sich deutlich gegen Tierversuche in der kosmetischen Industrie aus.

3. Bildung und Familie stärken: Bildung in Deutschland stärken und Schüler besser auf die berufliche Zukunft vorbereiten --> Stärkung der klassischen Bildungsinhalte und MINT-Fächer. Kinder bedeuten Zukunft. Unsere Generation steht in der Verantwortung, unseren Kindern den Weg in eine lebenswerte Zukunft zu sichern. Es ist unsere Pflicht, ihnen das Rüstzeug dafür auf den Weg zu geben. Dazu gehören vor allem eine gesunde Familie, in der sie behütet aufwachsen können und eine bestmögliche Schulbildung. Die AfD fordert Beendigung bildungspolitischer Experimente. Wir brauchen keine politische Ideologisierung an unseren Schulen, sondern die Rückbesinnung auf klassische Bildungsinhalte und auf eine am Humboldt’schen Ideal ausgerichtete Bildungspolitik. Die AfD fordert auch die vollumfängliche Anrechnung der Elternzeit auf die Rente, denn gerade die Kindererziehung ist eine wichtige Arbeit für das Allgemeinwohl unserer Gesellschaft.

4. Bürgernahe Kulturpolitik: Der Werteverfall in unserem Land macht auch vor unserer Kultur nicht halt. Der links-grüne Mainstream hat diesen Bereich für sich beansprucht und versucht unser Verständnis für Kunst und Kultur nach seinem verschobenen Weltbild zu beeinflussen. Die AfD steht für traditionelle Werte und für den Erhalt eines über Jahrhunderte gewachsenen Kulturverständnisses, das Korrekturen weder durch anarchistische noch durch längst überholte kommunistische Weltbilder braucht. Der Erhalt unserer Heimat und unserer Kultur ist der Garant für eine sichere Zukunft. Unsere Region Meißen hat kulturell enorm viel zu bieten und muss entsprechend geschützt und gefördert werden. Dafür werde ich mich gern einsetzen.

5. Jäger und Sportschützen nicht vorverurteilen: Kein Generalverdacht gegen legale Waffenbesitzer. Das ist klare Position der AfD. Die Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie darf keinesfalls zu einer Verschärfung des Waffengesetzes in Deutschland führen. Keine Rechtsunsicherheit und Kriminalisierung von Jägern und Sportschützen. Keine Wiederholungsprüfung des waffenrechtlichen Bedürfnisses ohne Anlass. Keine Regelabfrage des Verfassungsschutzes durch die Waffenbehörde bei der Überprüfung der Zuverlässigkeit.

6. Freiwillige Helfer würdigen: Die 17 Millionen ehrenamtlichen Helfer in unserem Land sind eine unverzichtbare Stütze für unsere Gesellschaft. Die AfD ist sich dieser Wichtigkeit bewusst und fordert deswegen eine umfangreiche Förderung und Würdigung dieser Tätigkeit. Vollständige Auszahlung der Feuerschutzsteuer an die Kommunen. Einführung einer Zusatzrente für freiwillige Feuerwehrleute. Nachwuchsförderung und Verbesserung der technischen Ausstattung und Infrastruktur.