Frage an Bernd Lange

Bernd Lange
Bernd Lange
SPD

Frage an Bernd Lange von Oreanqrggr Tbggfpunyx

19. Mai 2014 - 19:02

Sehr geehrter Herr Lange,

annähernd 26 % der Weltbevölkerung sind von einer antijüdischen Haltung geprägt; in Deutschland 27 %. (Vgl. Link zur Anti Defamation League: http://global100.adl.org/ )

Der Antisemitismusbericht der Bundesregierung von 2011 weist ca. 20 % latenten Antisemitismus in Deutschland aus.

Werden Sie als Europaabgeordneter sich nicht nur in Gedenkreden, sondern sich auch gegen konkrete Erscheinungen von Antisemitismus, von Diffamierungen jüdischer Familien, deren Großeltern- und Elterngeneration vollständig oder teilweise in Auschwitz ermordet worden sind, einsetzen?

Meine Mutter, Rabbinertochter, nahezu einzige Überlebende ihrer Familie, ist am 27.01.2014 in der Downing Street 10 von David Cameron geehrt worden (vgl. Bericht Jewish Chronicle 31.01.2014, page 2; (Link: http://thejc.newspaperdirect.com/epaper/viewer.aspx )

Dagegen wird das Haus meiner Familie in einem deutschen Orte mit schwarzer Farbe besudelt und meine Familie beim Zeigen von Gedenkworten, die auf Auschwitz und die Ermordung der 6 Millionen Juden hinweisen, durch wiederholten öffentlichen Zuruf „Erbärmlich“ eines Politikers, der meine Familiengeschichte kennt, herabgewürdigt.
(Link: http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=668 Dokument:anStaatsanwaltschaft Hannover)

Wäre dies ein Beispielfall, bei dem Sie sich zum Schutze meiner betroffenen Familie einbringen würden?

Bernadette Gottschalk

Frage von Oreanqrggr Tbggfpunyx
Antwort von Bernd Lange
20. Mai 2014 - 11:37
Zeit bis zur Antwort: 16 Stunden 34 Minuten

Sehr geehrte Frau Gottschalk,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage.

Antisemitismus, Intoleranz und Diskriminierung jeglicher Art dürfen in der Europäischen Union niemals hingenommen werden. Das Europäische Parlament hat die Kommission, den Rat und die Mitgliedstaaten aufgefordert, stärker gegen Hassverbrechen und diskriminierende Einstellungen und Verhaltensweisen vorzugehen. Dazu bedarf es auch einer umfassenden Strategie zur Bekämpfung von Hassverbrechen, durch Vorurteile motivierte Gewalt und Diskriminierung.
Hier finden Sie die Entschließung des Europäischen Parlaments: http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P7-TA-2013-0090+0+DOC+XML+V0//DE

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Lange