Florian Bätz

| Kandidat Bayern
Frage stellen
Jahrgang
1990
Wohnort
Kronach
Berufliche Qualifikation
Restaurantfachmann
Ausgeübte Tätigkeit
Student der internationalen Sozialen Arbeit und Entwicklung
Stimmkreis

Stimmkreis 404: Coburg

Wahlkreisliste
Oberfranken, Platz 9
Parlament
Bayern

Bayern

In jedem Eingangsbereich einer bayerischen Behörde soll ein Kreuz hängen.
Position von Florian Bätz: Lehne ab
Staatliche Institutionen müssen sich ihren Bürger*innen neutral verhalten. Die Religion ist etwas sehr privates und hat an solchen Orten keinen Platz. Weiterhin stellt sich doch die Frage, was dadurch erreicht werden soll.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
Es soll an jeder bayerischen Grundschule eine verpflichtende Ganztagsbetreuung bis zum späten Nachmittag geben.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Position von Florian Bätz: Lehne ab
Leider kann man durch eigene Arbeit kaum noch wirklich reich werden. Dies kann häufig nur gelingen, wenn man sich die Arbeitsleistung anderer Menschen zunutze macht. Insofern haben Menschen mit hohem Einkommen und großen Besitztümern auch eine besondere Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft.
In Bayern sollen weniger unbebaute Flächen versiegelt werden.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
In Bayern haben wir glücklicherweise eine wunderschöne Natur und Landschaft. Diese gilt es zu schützen. Doch durch Flächenversiegelung wird der Natur Lebensraum entzogen und die Umwelt geschädigt. Stadt Neubaugebiete auszuweisen sollten lieber vorhandene Leerstände wieder nutzbar gemacht werden.
Asylsuchende sollen an der bayerisch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land registriert sind.
Position von Florian Bätz: Lehne ab
Asyl ist ein individuelles Recht, welches sehr sensibel zu behandeln ist, da hier über das Schicksal eines Menschen entschieden wird. Dies kann an einer hier nicht gewährleistet werden. Jeder hat ein Recht auf ein gutes Leben und kein Mensch ist illegal. Weiterhin kostet dies mehr, als es bringt.
Bayern soll Unternehmen fördern, die ihren Unternehmensstandort von Metropolregionen in den ländlichen Raum verlagern.
Position von Florian Bätz: Neutral
Es wäre es sinnvoller die Infrastruktur auf dem Land so attraktiv zu gestalten, dass sich dort von ganz alleine neue Unternehmen ansiedeln, denn so werden keine neuen Flächen versiegelt und Leerstände in den Städten und Jobverluste produziert.
Aufgrund der Ernteausfälle durch die Dürre in diesem Sommer sollen Bauern finanziell entschädigt werden.
Position von Florian Bätz: Neutral
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
Es ist eine Schande, dass es so etwas noch nicht gibt. Politiker*innen sind ihren Wähler*innen und wenn sie gewählt werden der Allgemeinheit verpflichtet. Nicht irgendwelchen Unternehmen und Absprachen in Hinterzimmern.
Die Polizei soll Telefone auch ohne richterlichen Beschluss abhören dürfen.
Position von Florian Bätz: Lehne ab
Es gilt das Recht der informationellen Selbstbestimmung und dies ist ein sehr sensibles Recht. Der Staat muss seine Bürger*innen vor sich und seiner Exekutivorgane schützen.
Lehrerinnen und Lehrer an bayerischen Schulen sollen grundsätzlich unbefristete beschäftigt werden.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
Bildung ist eine der wichtigsten Aufgaben. Wenn allerdings Lehrer*innen zugemutet wird über die Sommerferien entlassen und und dann im neuen Jahr "vielleicht" wieder eingestellt zu werden, dann läuft etwas schief. Sie brauchen Sicherheit für sich und ihre Schüler*innen um gute Lehre zu ermöglichen.
Die dritte Startbahn des Flughafens München soll gebaut werden, obwohl der Bürgerentscheid sich dagegen ausgesprochen hatte.
Position von Florian Bätz: Lehne ab
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
Dies kann jedoch nur eine vorübergehende Maßnahme sein. Langfristig müssen die Hersteller verpflichtet werden nachzurüsten und der Staat Mobilitätsalternativen schaffen, die attraktiv genug sind.
Es ist richtig, dass der Freistaat Familien beim Hausbau und Immobilienkauf finanziell unterstützt (Baukindergeld Plus).
Position von Florian Bätz: Neutral
Das ist grundsätzlich zwar lobenswert und vor allem auch förderungswert. Um sozialen Wohnungsbau kommen deshalb dennoch nicht drum herum, da nur wenige überhaupt auf die Idee kommen sich eine Immobilie zuzulegen, da sie gar nicht über die ökonomischen Ressourcen verfügen.
Asylsuchende sollen eher Geld- statt Sachleistungen bekommen.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
Jeder hat das Recht auf einen selbstbestimmten Alltag. Sachleistungen sind nicht nur teurer sondern auch entwürdigend für Menschen. Jedem muss die Teilhabe am öffentlichen Leben ermöglich werden. Dies gilt auch für jene, die über ein zu geringes Einkommen oder ALG2 verfügen. Geht leider nur mit Geld
Es soll in Bayern mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Florian Bätz: Lehne ab
Jeder Mensch hat das Recht am eigenen Bild und jene Form der Kontrolle bringt dem Staat keinen wirklichen Gewinn. Lieber mehr Geld für die Polizei.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Florian Bätz: Lehne ab
Es kann doch nicht sein, dass Menschen hier her gelockt werden, die aufgrund finanz. Not ihre Familien verlassen müssen um im wirtschaftl. starken Deutschland für einen Hungerlohn und in zwielichtigen Arbeitsverhältnissen zu arbeiten. Das legitimiert nur die ohnehin zu schlechte Bezahlung der Pflege
Die Staatsregierung soll sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Jugendliche einen Ausbildungsberuf ergreifen statt ein Studium zu beginnen.
Position von Florian Bätz: Neutral
Grundsätzlich brauchen wir mehr Auszubildende. Jedoch gewinnen wir diese nicht mit höheren NCs oder Zulassungsbeschränkungen, sondern mit einer gesellschaftlichen Aufwertung der Ausbildungsberufe und besseren Weiterbildungsmöglichkeiten. Jeder soll frei entscheiden dürfen, unabhängig vom Elternhaus.
Es soll in Bayern mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
Unbedingt brauchen wir das! Z.B. in Schulen (Schüler*innen und Lehrer*innen), staatliche Institutionen (Behörden, Polizist*innen), usw. Weiterhin sollten wir mehr den Betroffenen zuhören. Denn so erfährt die Mehrheitsgesellsch., wie sich Rassismus und Antisemitismus auf sie und ihren Alltag auswirkt
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Position von Florian Bätz: Stimme zu
Das ist dringend geboten, denn bei ihr handelt es sich lediglich um einen zahnlosen Tiger, welcher an der Realität scheitert.

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.