Frage an Hans-Ulrich Pfaffmann bezüglich Soziale Sicherung

Portrait von Hans-Ulrich Pfaffmann
Hans-Ulrich Pfaffmann
SPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Hans-Ulrich Pfaffmann zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Hans-Ulrich Pfaffmann von Stefan F. bezüglich Soziale Sicherung

Guten Tag Herr Pfaffmann,

zunächst einmal vielen Dank für Ihre prompte Antwort auf meine erste Frage.

Ein anderes Thema das mich interessiert ist der Differenzierte Sportunterricht an den Schulen. Dieser ist ja seit einiger Zeit praktisch nicht mehr existent was ich persönlich für bedauerlich halte.

An vielen Schulen ist der Sportunterricht meiner Meinung nach zu einseitig. Der Diff. Unterricht hingegen hat den Schülern die Möglichkeit gegeben, ein breiteres Spektrum an Sportarten kennen zu lernen wodurch auch oftmals die sportliche Betätigung in der Freizeit gefördert wurde.

Dies ist ein Thema über das gerne mal belächelt wird, doch meiner Meinung nach sollten in unserer heutigen Zeit die Kinder verstärkt zu sportlichen Aktivitäten animiert werden (Stichwort: multimediale Reizüberflutung von Kindern und Jugendlichen). Neben den gesundheitlichen Aspekten werden so unter anderem auch andere "Fähigkeiten" wie Sozialkompetenz, etc. gefördert.

Viele beklagen sich heute über die "heutige Jugend", aber mir scheint dass attraktive Sportangebote (und auch andere Beschäftigungs- und Förderangebote) zu kurz kommen oder gleich gekürzt werden.

Meine Frage nun an Sie: wie stehen Sie dem Differenzierten Sportunterricht gegenüber und wird sich im Falle eines positiven Wahlergebnissen hier etwas bewegen?

Viele Grüsse,

Stefan Filus

Frage von Stefan F. am
Portrait von Hans-Ulrich Pfaffmann
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 11 Stunden

Sehr geehrter Herr Filus,

vielen Dank für Ihre Frage. Das Thema Schulsport ist ja insgesamt eine traurige Angelegenheit in Bayern, weil hier in den letzten zehn, fünfzehn Jahren massiv gekürzt wurde. Im Vergleich zu früher fehlt heute an allen Schularten rund eine Wochenstunde Sportunterricht, von ergänzenden und freiwilligen Angeboten wie differenzierter Sportunterricht ganz zu schweigen. In kaum einem Bundesland gibt es weniger Sportunterricht als in Bayern. Übrigens gibt es neben Bayern auch nur ein Bundesland, in dem Sport kein Vorrückungsfach ist, aber das nur nebenbei.

Sie haben ganz recht, es gibt viele Gründe, den Sportunterricht an den Schulen wieder auszuweiten, und genau das werden wir auch tun, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Sport ist ein wichtiger Ausgleich für den restlichen Unterricht, außerdem weisen ja alle Studien darauf hin, dass unsere Jugend unter Bewegungsmangel leidet, um es mal zurückhaltend zu formulieren. Dass Sport als gemeinsame Aktivität mit anderen auch eine soziale Funktion hat, sei ebenfalls erwähnt. Wie Sie sicher wissen, fordert die SPD auch den Ausbau der Ganztagsschulen, auch das böte den Schulen den Raum, mehr Sport, verpflichtend und als freiwilliges Angebot, anzubieten.

Mit besten Grüßen,

Hans-Ulrich Pfaffmann