Über Kathleen Noack

Ausgeübte Tätigkeit
Angestellte Stadtverwaltung
Geburtsjahr
1981

Kathleen Noack schreibt über sich selbst:

Portrait von Kathleen Noack

Teilhabe statt Isolation
Liebe Wählerinnen und Wähler,
ich setze mich für Inklusion und die Belange von Seniorinnen und Senioren ein. Inklusion ist in allen Altersgruppen von Bedeutung. Jeder Mensch soll ein selbstbestimmtes Leben führen können.
Seniorinnen und Senioren brauchen auch Barrierefreiheit sowie eine gesicherte und solidarische Rente. Wichtig ist eine qualitiativ gute, bezahlbare Altenpflege, die weder auf die Ersparnisse der zu Pflegenden zurückgreift noch ihre Angehörigen zur Kasse bittet.
Der Ausbau des ÖPNV ist für alle bedeutsam. Deshalb sollen Bahnen, Busse,  Bahnsteige und Haltestellen barrierefrei werden.
Ihre Kathleen Noack
 
Zu  meiner Person:
Ich bin Kathleen Noack, 37 Jahre alt und lebe in Zschopau. Ich bin gewählte Stadt- und Kreisrätin, aktiv im Kreisvorstand meiner Partei u. a. als stellvertretende Geschäftsführerin und leite die AG Soziales im Kreisverband. Seit 2018 bin ich ehrenamtliche Inklusionsbeauftragte der sächsischen LINKEN.
Mit Behinderungen und Inklusion beschäftige ich mich täglich, da ich in einem Sozialamt im Bereich Schwerbehindertenrecht/Landesblindengeld arbeite. Als berufserfahrene Medizinische Fachangestellte u. a. im Bereich Dialyse habe ich auch aus praktischer Perspektive den Einblick in die Probleme und Sorgen von Menschen mit  Behinderungen und Senior*innen. Für ihre Teilhabe setze ich mich aktiv ein. So ist meine Aufgabe als Inklusionsbeauftragte oft kleinteilige Basisarbeit: man entwickelt Checklisten für barrierefreie Veranstaltungen, berät Kreis- und Stadtverbände oder organisiert landesweite Inklusionsstammtische. All das, um allen Menschen Teilhabe am politischen Leben zu ermöglichen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Sachsen Wahl 2019

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Erzgebirge 5
Wahlkreis
Erzgebirge 5
Wahlkreisergebnis
10,10 %

Politische Ziele

Teilhabe Inklusion gesicherte und solidarische Renten qualitativ gute und bezahlbare Altenpflege