Martin Stümpfig

| Kandidat Bayern
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Frage stellen
Jahrgang
1970
Wohnort
Ansbach
Berufliche Qualifikation
Umweltingenieur
Ausgeübte Tätigkeit
Landtagsabgeordneter
Stimmkreis

Stimmkreis 505: Ansbach-Nord

Wahlkreisliste
Mittelfranken, Platz 2
Parlament
Bayern

Bayern

In jedem Eingangsbereich einer bayerischen Behörde soll ein Kreuz hängen.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Lehne ab
Ich habe 11 Jahre in einer bay. Behörde, dem Umweltamt der Stadt Ansbach, gearbeitet. Eine Behörde stützt sich auf die Grundwerte der Rechts- u. Gesellschaftsordnung. Das Kreuz ist Symbol des Christentums. Mit dem Kreuz-Erlass instrumentalisiert die CSU das christliche Symbol für Wahlkampfzwecke.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Es muss sich auch im Alter auszahlen, wenn man gearbeitet hat, Kinder erzogen o. Angehörige gepflegt hat. Ich bin dafür, mindestens eine Rente zu garantieren, die über dem Grundsicherungsbetrag liegt. Diese sollen über Steuern finanziert werden, private Altersvorsorge soll nicht mitgerechnet werden.
Es soll an jeder bayerischen Grundschule eine verpflichtende Ganztagsbetreuung bis zum späten Nachmittag geben.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Neutral
Eine Verpflichtung will ich nicht - jedoch muss für alle Kinder und Eltern die Möglichkeit der Ganztagsbetreuung geben - und zwar ohne lange Wege. Uns geht es dabei um gute pädagogische Qualität. Die Kinder sollen nicht nur beaufsichtigt werden, sondern individuell gefördert.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Lehne ab
Starke Schultern müssen mehr tragen, ist meine Überzeugung. Wir wollen das Steuersystem nachjustieren für mehr Gerechtigkeit sorgen. Kleine und mittlere Einkommen werden durch einen höheren Grundfreibetrag entlastet und im Gegenzug der Spitzensteuersatz für Gutverdiener erhöht.
In Bayern sollen weniger unbebaute Flächen versiegelt werden.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Der Flächenfraß kann so nicht weitergehen! Wir wollen den Flächenverbrauch auf durchs. 5 Hektar am Tag begrenzen. Das lässt genug Raum für wirtschaftliche Entwicklung u. Wohnungsbau und sorgt für einen intelligenten Umgang mit Grund und Boden. Landschaft u. Natur bleiben intakt, Städte profitieren.
Asylsuchende sollen an der bayerisch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land registriert sind.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Lehne ab
Es gibt klare Regeln in Europa - eine sofortige Zurückweisung verstößt gegen europäisches Recht. Jeder Einzelfall ist zu prüfen. Das Dublin-Übereinkommen ist zu reformieren. Wir wollen eine gerechte Verteilung der Geflüchteten auf die EU-Staaten. Regelung sollen nicht die Nicht-Registrierung fördern
Bayern soll Unternehmen fördern, die ihren Unternehmensstandort von Metropolregionen in den ländlichen Raum verlagern.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Wir brauchen Konzepte für überhitzte Räume - der jährliche Zuzug von 30.000 Menschen nach München ist zu viel. Anstatt immer mehr Geld in die Metropolregionen zu investieren, wäre es wichtig Unternehmensgründungen auf dem Land finanziell zu fördern.
Aufgrund der Ernteausfälle durch die Dürre in diesem Sommer sollen Bauern finanziell entschädigt werden.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Neutral
Mit dem Klimawandel kommen auf die Landwirtschaft heftige u. bisher ungelöste Herausforderungen zu. Als klimapolitischer Sprecher bin ich für langfristige Lösungen. Schnelle Finanzspritzen helfen auch nur kurz. Kurzfristig sollte sichergestellt werden, dass Ernteausfälle keine Betriebe gefährden.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Transparente Politik ist hier sehr wichtig um nachvollziehen zu können, welche Einflussnahmen seitens der Wirtschaft bestehen. Wer nahm zu welchem Thema mit welchem Betrag Einfluss? Das sollte offengelegt werden.
Die Polizei soll Telefone auch ohne richterlichen Beschluss abhören dürfen.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Lehne ab
Das Abhören von Telefonen ist ein schwerer Eingriff in ein Grundrecht, der nur gerechtfertigt ist, wenn besonders schwere Straftaten konkret drohen, etwa ein Mord oder ein terroristischer Anschlag. Ohne richterlichen Beschluss wäre es ein unverantwortbarer Eingriff in unsere Grundrechte.
Lehrerinnen und Lehrer an bayerischen Schulen sollen grundsätzlich unbefristete beschäftigt werden.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Die nächsten Jahre haben wir einen enormen Nachholbedarf bei Lehrer/innen. Unbefristete Stellen würden hier helfen und die Qualität des Unterrichts verbessern. Wir brauchen dringend gute Perspektiven für Nachwuchskräfte. Dauernde Befristung, Unklarheit u. keine Bezahlung in den Sommermonaten falsch.
Die dritte Startbahn des Flughafens München soll gebaut werden, obwohl der Bürgerentscheid sich dagegen ausgesprochen hatte.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Lehne ab
Die vorh. zwei Bahnen reichen, da Starts u. Landungen seit Jahren auf einem ähnlichen Niveau bleiben. Eine Erweiterung des Flughafens im Erdinger Moos würde noch mehr Natur zerstören, weiteres Artensterben verursachen, mehr klimaschädliche Gase emittieren u. den Menschen im Einzugsgebiet belasten.
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Als Umweltingenieur habe ich den Luftreinhalteplan verfasst. Seit Jahren werden die Grenzwerte für Stickoxide u. Feinstaub in unseren Städten immer wieder überschritten. Das gefährdet die Gesundheit vor allem von Kindern, älteren u. kranken Menschen. Fahrverbote für bes. dreckige Autos ermöglichen.
Es ist richtig, dass der Freistaat Familien beim Hausbau und Immobilienkauf finanziell unterstützt (Baukindergeld Plus).
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Lehne ab
Das Baukindergeld wirkt nur dort, wo es genug Wohnungen gibt und hilft denen, die sich ohnehin eine Immobilie leisten können. Den größten Bedarf haben aber Familien mit geringem und mittleren Einkommen in den großen Städten. Sie brauchen vor allem mehr sozialen Wohnungsbau.
Asylsuchende sollen eher Geld- statt Sachleistungen bekommen.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Ob christliche Einstellung, ethische Überzeugung oder richterliche Urteile - menschenwürdige Bedingungen müssen gewährleistet werden. Der Versuch, durch Umstellung auf Sachleistungen Abschreckungspolitik zu machen, ist populistisch und verfassungswidrig. Ich setze auf Integration statt Ausgrenzung.
Es soll in Bayern mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Lehne ab
Eine totale Überwachung stellt einen Eingriff in die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger dar. Auch hier gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Eine Anwerbung von Pflegekräften macht Sinn. Zeitgleich muss der Pflegeberuf attraktiver werden u. die verdiente Anerkennung erfahren. Andererseits haben wir viele, jetzt fertig ausgebildete Pflegekräfte unter den Geflüchteten, die vor 3 J. zu uns kamen. Diesen verweigert die CSU Arbeitserlaubnis.
Die Staatsregierung soll sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Jugendliche einen Ausbildungsberuf ergreifen statt ein Studium zu beginnen.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Ausbildung hat viele Facetten. Neben dem Studium ist die Berufsausbildung gerade in Deutschland sehr vorbildlich. Gut ausgebildete Jugendliche haben ausgezeichnete Perspektiven. Doch kommen die Berufsschulen an ihre Grenzen: auch hier brauchen wir mehr Lehrkräfte und eine bessere Ausstattung.
Es soll in Bayern mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Es muss gehandelt werden, damit Rassismus und Antisemitismus nicht weiter um sich greifen. Sie bedrohen unsere Demokratie. Wir brauchen eine bessere Ausstattung der Polizei und Justiz aber auch Beratungsangebote, Hilfe und Schutzkonzepte. Die Regierenden müssen auch mit ihrer Wortwahl Vorbild sein.
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Martin Stümpfig Fotograph Wolf Kehrstephan
Position von Martin Stümpfig: Stimme zu
Wir brauchen keine zahnlosen Tiger, sondern eine Mietpreisbremse, die auch wirkt. Sie muss in der Lage sein, die Steigerung der Mietpreise zu dämpfen und Mietwucher zu stoppen. Sonst dreht sich die Mietpreisspirale in den Metropolen unaufhörlich fort.

Über Martin Stümpfig

1970 bin ich in Feuchtwangen geboren. Im Jahr 1990 bestand ich mein Abitur und sammelte bei der Kommunalwahl erste politische Erfahrungen. In Freising studierte ich Forstwirtschaft (Diplom 1996) und absolvierte anschließend den Aufbaustudiengang "Kommunaler Umweltschutz" in Nürtingen (Diplom 1998). Meine Studienzeit war begleitet von zwei Praktikumsaufenthalten in den USA und Südamerika.

Nach abgeschlossenem Studium arbeitete ich bis 1999 in einem Architekturbüro. Zusammen mit meiner Frau reiste ich im Januar 2000 im Auftrag des Deutschen Entwicklungsdienstes nach Mali, Westafrika. Hier bestand meine Aufgabe in der Ausbildung von Dorfberatern im Bereich nachhaltige Landwirtschaft und Agroforstwirtschaft, in der Organisationsberatung und der Erstellung von Landnutzungskonzepten.

Im April 2002 kehrten wir zurück und kurze Zeit später begann ich meine Tätigkeit als Umweltingenieur bei der Stadt Ansbach. Ursprünglich war ich in Ansbach vorrangig für Immissionsschutz, Abfallrecht, Bodenschutz und Gewässerschutz tätig. Beim technischen Vollzug der Umweltgesetze stand ich im direkten und ständigen Kontakt mit den Ansbacher Betrieben. Meine Aufgabengebiete bei der Stadt hatten sich schnell erweitert. Seit 2005 war ich zusätzlich Agenda 21- und Klimaschutzbeauftragter, arbeitete viel im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und führte Beratungen von Bürgern und Betrieben zum Thema Energieeinsparung durch.

Im Jahr 2009 hat die Stadt Ansbach ein kommunales Klimaschutzkonzept erstellt, das ich als Projektleiter betreute. Über die "Klimakommune Ansbach" finden Sie unter www.klimaschutz.ansbach.de umfangreiche Informationen.

Seit Oktober 2013 bin ich Mitglied des Bayerischen Landtages und gehöre der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen an, diese hat mich zu ihrem Sprecher für Energie und Klimaschutz gewählt.

Ich bin evangelisch und seit 1999 mit Tanya Simon verheiratet. Mit unseren drei Kindern leben wir in Feuchtwangen. Meine Freizeit verbringe ich gerne im Fahrradsattel und im Feuchtwanger Volleyballverein.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) eines der obersten Gebote der Grünen ‎lautet meiner Meinung nach Diskriminierungsfreiheit. Alle Menschen sind demnach gleich, ganz egal ob in Bezug auf Alter, Geschlecht, Religion oder Sexualität. (...)

Von: Fvyivb qr Yhpn

Antwort von Martin Stümpfig
DIE GRÜNEN

(...) * Wir Grüne wollen gleiche Chancen für alle Menschen. Die demographische Entwicklung, das „Altern“ unserer Gesellschaft ist ein zentrales Thema für uns GRÜNE und auch für mich. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
25 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.