Frage an Tobias von der Heide bezüglich Energie

Portrait von Tobias von der Heide
Tobias von der Heide
CDU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Tobias von der Heide zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Tobias von der Heide von Reinhard K. bezüglich Energie

In Brunsbüttel wird ein LNG-Terminal geplant, der mit zwei Tanks mit einem Energiegehalt von jeweils über 100 Hiroshima-Atombomben ausgestattet werden soll. Angesichts der zahlreichen Unfälle mit LNG-Infrastruktur http://citizensagainstlng.com/wp/wp-content/uploads/2014/11/Cabrillo-Port-EIR-Appendix-C3_List-of-LNG-Accidents.pdf und Schiffen, auch auf der Elbe und in Brunsbüttel https://hansa-online.de/2020/02/featured/146248/tanker-beschaedigt-bei-kollision-suedschleuse-in-brunsbuettel/c , würde von diesem Terminal und dem damit verbundenen Schiffsverkehr eine erhebliche Gefahr mit möglicherweise katastrophalen Folgen ausgehen, wie das Beispiel Beirut deutlich vor Augen geführt hat. https://www.keinco2endlager.de/werden-brunsbuettel-stade-oder-wilhelmshaven-das-naechste-beirut/
Zudem wird dieser Terminal nicht gebraucht und würde eine komplett neue fossile Infrastruktur in Deutschland etablieren.

Warum unterstützt die CDU im Landtag und der Landesregierung die Subventionierung dieses Klimakillers mit 50 Mio. Euro Landesmitteln (Umdruck 19/3227, Einzelplan 06 LNG, http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl19/umdrucke/03200/umdruck-19-03227.pdf ) (und 50 Mio Euro Bundesmitteln plus Umlage der Anbindungskosten auf den Gaskunden) sowie Enteignung und enteignungsgleiche Eingriffe gegen Landwirte zur Förderung neuer fossiler Infrastruktur, z.B. über eine Duldungsanordnung des von Minister Albrecht geführten MELUND: https://www.duh.de/fileadmin/user_upload/download/Projektinformation/Energiewende/200724_Duldungsanordnung_geschw%C3%A4rzt.pdf , obwohl der geplante LNG-Terminal weder wirtschaftlich noch genehmigungsfähig und bisher auch noch gar nicht beantragt ist?

Frage von Reinhard K. am
Thema
Portrait von Tobias von der Heide
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 7 Stunden 16 Minuten

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne beantworte ich die Fragen von Herrn Knof, allerdings nicht über Ihre Plattform. Sie können Herrn Knopf gerne mitteilen, dass er sich direkt an mich wenden kann. Anbei erhalten Sie meine Kontaktdaten. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie meine Antwort entsprechend auf Ihrer Plattform veröffentlichen könnten.

Gruß
Tobias von der Heide