Frage an Helmut Holter bezüglich Arbeit

DIE LINKE

Frage an Helmut Holter von Puevfgvar Uryyre bezüglich Arbeit

07. September 2006 - 15:37

Sehr geehrter Herr Holter!
Wie stehen Sie zum Thema Mindestlohn?
Mit freundlichen Gruß
Christine Heller

Frage von Puevfgvar Uryyre
Antwort von Helmut Holter
08. September 2006 - 14:59
Zeit bis zur Antwort: 23 Stunden 21 Minuten

Sehr geehrte Frau Heller,

zum Thema Mindestlohn hat die Linkspartei.PDS Ihren Standpunkt dieser Tage bekräftigt. Wie meine Partei bin ich Verfechter einer tariflichen Untergrenze. Das Mindeste ist, dass man von seiner Arbeit leben können muss. Die Linke sieht diese Linie bei acht Euro Stundenlohn. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) bei 7.50 Euro.

Es kommt aber nicht so sehr auf den Unterschied an, sondern auf die übereinstimmende Meinung: Ein Mindestlohn wird in Deutschland gebraucht. Wenn alle Mindestlöhne zahlen, dann gibt es auch keinen Wettbewerbsnachteil. Die Annahme, dass Arbeitsplätze mit einer Festlegung vernichtet werden, ist nach den Erfahrungen vieler anderer europäischer Staaten nicht haltbar.

Im Übrigen gehöre ich heute zu den Erstunterzeichnern einer entsprechenden Gewerkschaftsinitiative. Dies ist auch unter der Pressemitteilung 408/06 "Holter schließt sich DGB-Forderung nach gerechter Entlohnung von Leistung an" von heute nachlesbar. Sie steht im Internet unter www.am.mv-regierung.de

Mit freundlichem Gruß
Helmut Holter