Frage an Klaus-Heiner Lehne bezüglich Gesundheit

Portrait von Klaus-Heiner Lehne
Klaus-Heiner Lehne
CDU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Klaus-Heiner Lehne zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Klaus-Heiner Lehne von Alexandra L. bezüglich Gesundheit

Sehr geehrter Herr Lehne,

Ihnen sind bereits hinlänglich die Sorgen der Dampfer bekannt.
Auch ich bin eine Dampferin, die vor 9 Monaten mithilfe der E-Zigarette nach 36 Jahren Abhängigkeit von der Tabakzigarette endlich den Absprung von dieser geschafft hat. Ich sehe mich als Genussdampferin, die eine weniger schädliche Alternative gewählt hat.
Den Sorgen, die bereits von vielen Dampfern geäußert wurden, möchte ich noch einen Aspekt hinzufügen, der mir (und -so wie ich meine Mit-Dampfer kenne- auch diesen) sehr wichtig ist:

Ich sehe mit Erschrecken, dass die Tabakindustrie in Amerika bereits ihre Fühler nach den E-Zigaretten ausstreckt. Dies geschieht mit Sicherheit aus dem Grund, dass die Konzerne sich davon versprechen, einen Teil ihrer Umsatzeinbußen damit wieder wett zu machen.
Die Tabakindustrie war bisher nur zu gerne bereit, ihren Produkten Zusatzstoffe beizumischen, die Abhängigkeiten ERHÖHEN, nicht etwa reduzieren.
Von daher wäre es ein großes Anliegen meinerseits, wenn die Regulierung eine Art "Reinheitsgebot" enthalten würde, die keinerlei Zusatzstoffe zulässt, sodass ein Liquid auch weiterhin ausschließlich aus den bekannten Stoffen Propylenglycol, vegetabiles Glycerin, Nikotin, und für Nahrungsmittel zugelassene Aromen besteht.
Werden Sie sich dafür einsetzen?

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Mit internetten Grüßen
Alexandra Leitner

Frage von Alexandra L. am
Portrait von Klaus-Heiner Lehne
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 19 Stunden 36 Minuten

Sehr geehrte Frau Leitner,

vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin kein Gesundheitsexperte und habe ich mich daher in erster Linie mit den rechtlichen und allgemeinpolitischen Aspekten des Kommissionsvorschlages befasst. Ich werde Ihre Anregung aber gerne an meine Kollegen im Umweltausschuss weiterleiten und mit diesen besprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Heiner Lehne