Frage an Martin Schäfer bezüglich Gesundheit

Portrait von Martin Schäfer
Martin Schäfer
SPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Martin Schäfer zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Martin Schäfer von Ralf G. bezüglich Gesundheit

Sehr geehrter Herr Schäfer,

heute lesen wir im Hamburger Abendblatt:
"Forscher: Nichtraucher werden in Hamburg "zugequalmt"
Nach einer Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums sind demnach drei von vier Kneipen in Hamburg verraucht!

Meine Frage:
Ist das für Sie ok?

Wenn nicht, was gedenken Sie nun zu tun?

Zumals sich an dieser Situation auch durch das neue Hamburger Gesetz nichts verändern wird, denn die Regelung für die Kneipen bleibt ja gleich.
Es wird eher noch schlimmer, da nun auch Restaurants wieder Raucherräume einrichten dürfen.

Schließlich enthält die Studie noch die überraschende Nachricht, dass inzwischen sogar 51 Prozent der Raucher (!) für ein Rauchverbot plädieren.

Was sagen Sie dazu?

Über KONKRETE Antworten freut sich

Ralf Gödde

Frage von Ralf G. am
Portrait von Martin Schäfer
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage

Sehr geehrter Herr Gödde,

wenn Sie den Artikel richtig gelesen hätten, hätten Sie diesem u. a. entnehmen können, dass sich diese Zahl lediglich auf die sogenannten kleinen Eckkneipen bezieht. Laut Hamburger Abendblatt sind 78 Prozent aller Gastronomiebetriebe in Hamburg rauchfrei! Damit ist eine rauchfreie Ausgehmöglichkeit ausreichend gewährleistet. Die Aussage der Forscher, Nichtraucher würden in Hamburg „zugequalmt“, ist deshalb mehr als irreführend.

Meine Meinung zur Rauchergesetzgebung habe ich ihnen bereits hinlänglich dargelegt. Diese werde ich nicht ändern!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schäfer