Könnten Sie sich dafür einsetzen, dass eine mögliche Impfpflicht an die Verfügbarkeit nicht genetischer Impfstoffe geknüpft wird?

Michael Theurer
Michael Theurer
FDP
97 %
33 / 34 Fragen beantwortet

Könnten Sie sich dafür einsetzen, dass eine mögliche Impfpflicht an die Verfügbarkeit nicht genetischer Impfstoffe geknüpft wird?

Sehr geehrter Herr Theurer,
vielen Dank für Ihre sachliche, ausgwogene und sehr neutrale Antwort. Das weiß ich sehr zu schätzen. Das ist heutzutage in den aufgeregten Zeiten keine Selbstverständlichkeit. Durch die Aussicht auf den Proteinimpfstoff von Novavax und den Totimpfstoff von Valneva fällt einigen ein Stein vom Herzen, die dadurch eine Möglichkeit bekommen, wieder in das gesellschaftlichen Leben aufgenommen zu werden und auch etwas für ihren Eigenschutz zu tun. Ja, ich weiß, das wäre auch heute möglich und ratsam und schlau - funktioniert trotzdem nicht so einfach. Da die Welt kürzlich geschrieben hat, dass die Hälfte der bislang Ungeimpften offen für solche Impfungen wären, könnte dies vielleicht der Gamechanger werden.

Könnten Sie sich dafür einsetzen, dass die Impfpflicht (wenn sie denn kommt) an die Verfügbarkeit von diesen neuen (nicht genetischen) Impfstoffen geknüpft wird?

Frage von Justin H. am
Michael Theurer
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 13 Stunden

Sehr geehrter Herr H.,

nach vorliegenden Studien schützt eine Impfung zuverlässig vor schweren Verläufen und mindert das Risiko zu erkranken und andere anzustecken. Noch ist nicht klar, welche Anträge mit welchen Inhalten zu einer Impfpflicht in den Bundestag eingebracht werden. Diese sensible Frage soll fraktionsübergreifend beraten und entschieden werden. In diesem Verfahren werden auch Argumente zu Impfstoffen und Impfangeboten eine Rolle spielen.

Sie können mich auch gern direkt anschreiben unter michael.theurer@bundestag.de.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Theurer

 

Was möchten Sie gerne wissen von:
Michael Theurer
Michael Theurer
FDP