Fragen und Antworten

Über André Langerfeld

Ausgeübte Tätigkeit
Sozialpädagoge
Berufliche Qualifikation
Erzieher
Wohnort
Meißen
Geburtsjahr
1971

André Langerfeld schreibt über sich selbst:

Portrait von André Langerfeld

Als Sozialpädagoge und Unternehmer aus Meißen trete ich für die Freie Wähler als Direktkandidat an . Ich möchte mit Sachlichkeit und Inhalten überzeugen und endlich den kommunalen Focus auch in den Bundestag tragen. Meine Schwerpunktthemen sind Bildung, Familie und Wirtschaft. Was wir brauchen sind effiziente Bundesprogramme, Förderungen müssen auf unbürokratischen Weg direkt in den Kommunen ankommen! Die Bürokratie ist der größte Feind der Demokratie! Es ist für mich eine Herzensangelegenheit Investitionshemmnisse abzubauen und eine Kultur des demokratischen Miteinanders zu leben. Die Bedürfnisse der Menschen in meiner Heimat und die kommunale Infrastruktur der Daseinsfürsorge stehen für mich im Mittelpunkt.

Mein Motto: Gemeinsam – Zukunft – Gestalten.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: FREIE WÄHLER
Wahlkreis: Meißen
Wahlkreis
Meißen
Wahlkreisergebnis
4,90 %
Erhaltene Personenstimmen
7271

Politische Ziele

Schwerpunktthemen werden Bildung, Familie und Wirtschaft sein. Ich werde mich stark machen für eine nachhaltige Bildungsagenda, für eine generationengerechte Familienpolitik und die Entlastung von Familien und Mittelstand. Viele Investitionen müssen getätigt werden in die Infrastruktur der Daseinsfürsorge. Wir brauchen daher effiziente Bundesprogramme und Fördergelder müssen auf unbürokratischen Weg in den Regionen ankommen. Es ist für mich eine Herzensangelegenheit Investitionshemmnisse abzubauen und eine Kultur des demokratischen Miteinanders zu leben.

Kandidat Sachsen Wahl 2019

Angetreten für: FREIE WÄHLER
Wahlkreis: Meißen 2
Wahlkreis
Meißen 2
Wahlkreisergebnis
5,25 %

Politische Ziele

Ich kandidiere für den Landtag, weil ich möchte, dass Politik für die Bürger da ist und nicht für eine Partei!

 

- Verbesserung der Bildung für alle

  (Chancengleichheit, Ausstattung der Schulen,

   Bildungsticket)

 

- Verbesserung der Lebensmöglichkeiten im

  ländlichen Raum (medizinische Versorgung,

  Unterstützung bei Pflege für Pfleger und zu

  Pflegende, Verkehrsanbindung, öffentlicher

  Nahverkehr, schnelles Internet für alle)

 

- bessere finanzielle Grundausstattung der

  Städte und Gemeinden, mehr kommunale

  Selbstverwaltung und Bürokratieabbau

 

- familienfreundliche Politik (Entlastung bei

  Kita- und Hortbeiträgen)

 

- Stärkung und Unterstützung der sächsischen

  Wirtschaft

 

- Förderung nachhaltiger und ökologischer

  Landwirtschaft im Einklang mit Natur und Umwelt

 

- mehr Wertschätzung für das Ehrenamt (Renten-

  punkte, vergleichbare Aufwandsentschädigungen)

 

- Erhöhung der “gefühlten” inneren

  Sicherheit. Handlungsfähigkeit an den

  Grenzen, bei Polizei und Justiz

 

- Stadt und Land müssen endlich gemeinsam handeln, sei es bei industrielle Ansiedlung,

  bezahlbarem Wohnraum als auch bei Schaffung von

  Zukunftsaussichten für junge Menschen, junge Familien