Frage an Dieter Stier bezüglich Arbeit und Beschäftigung

Portrait von Dieter Stier
Dieter Stier
CDU
0 %
/ 1 Fragen beantwortet

Frage an Dieter Stier von Günter M. bezüglich Arbeit und Beschäftigung

Sehr geehrte Herr Stier,

ich habe durch Anstrengung erreicht, dass ich trotz gesundheitlicher Einschränkungen mein Geld selbst verdiene. Ich erzog meine Kinder zu vorbildlichen Mitbürgern, die auch ehrenamtlich tätig sind.

Nunmehr bin ich etwas über 50 Jahre alt. Da ich meinen Arbeitsplatz wechseln musste, weil die gesundheitlichen Einschränkungen zu enorm wurden, hatte ich keinen Kündigungsschutz. Mein Arbeitgeber sagte mir unmissverständlich, dass er lieber Spanier einstellt.

Kürzlich war nun den Medien zu entnehmen, dass die Zuwanderung auf über 1 Mio. im Jahr 2012 angestiegen ist. Wie Sie dem Link entnehmen können, begrüßte das Frau von der Leyen und bezeichnet das als Glücksfall:

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_63287564/deutschland-zuwanderungsstrom-fuer-ursula-von-der-leyen-gluecksfall-.html

Ich bin es leid, dass die offiziell 3 Mio. Erwerbslose, plus die Erwerbslosen die die Statistik nicht erfasst, als Bagatelle abgetan werden. Viele Menschen sind schon lange erwerbslos, auch durch widrige Umstände. Eine marktnahe Qualifizierung bzw. individuelle Lösungen erfolgen meistens nicht.

Wie kann es sein, dass man nach den hier lebenden Menschen kaum schaut, aber die Bundesagentur für Arbeit z.B. gezielt in Spanien Menschen anwirbt? Ich bin kein Ausländerfeind, aber ich finde es unverschämt, dass die jungen und gesunden Zuzügler die anderen langsam verdrängen bzw. andere gar keine Möglichkeiten haben am Erwerbsleben teil zu nehmen.

Zwei Drittel der Renten sind Versicherungsleistungen, 1/3 der Renten werden aus Steuermitteln bezahlt. Wenn die Zuzügler als Rentner wieder nach Hause gehen, wird ihnen aber genauso viel überwiesen, wie den Leuten die hier leben.
Warum bekommen z.B. Thailänder die dort 20% der hiesigen Lebenshaltungskosten haben, 100% der Rente? Kann es sein, dass die Entvölkerung im südl. Europa zu Problemen führt?

Mit freundlichen Grüßen

Günter Möder

Frage von Günter M. am
Portrait von Dieter Stier
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 6 Tage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich darf Ihnen im Namen des Abgeordneten Dieter Stier mitteilen, dass er es als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises 73 Burgenland-Saalekreis selbstverständlich als seine Aufgabe ansieht, sich den Anliegen, die ihm seitens der Mitbürgerinnen und Mitbürgern zugetragen werden, zu widmen.

Allerdings bevorzugt er dafür den individuellen Kontakt. Es ist jeder Mitbürgerin/jedem Mitbürger jederzeit möglich, den Abgeordneten über dessen Büros oder persönlich z. B. telefonisch zu kontaktieren und einen persönlichen Termin zu vereinbaren, zu dem sich der Abgeordnete dann gern Zeit nehmen wird, um das Problem anzuhören und ggf. zu erörtern. (siehe z. B. unter http://www.dieterstier.de/cms/kontakt-2/kontakt-wahlkreis/ )

Ich verweise deshalb freundlich auf die direkten Wege der Kommunikation, verbunden mit der Bitte, diese entsprechend für eine Kontaktaufnahme zu nutzen.

In der Hoffnung, Ihnen damit weitergeholfen zu haben verbleibe ich mit freundlichen Grüßen!

Stefan Leier
Mitarbeiter

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.
Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Dieter Stier
Dieter Stier
CDU