Frage an Franz Sodann bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Portrait von Franz Sodann
Franz Sodann
DIE LINKE

Frage an Franz Sodann von Pnguyrra Uragfpury bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

27. November 2018 - 13:09

Sehr geehrter Herr Sodann,

die Diskussionen um den 8.März (Frauentag) als neuer Feiertag beschäftigt mich (und meine Schüler) sehr.

Wir in Sachsen haben als einziges Bundesland den Buß- und Bettag frei. Hierfür müssen wir 0,5 Prozent in der Pflegeversicherung pro Monat mehr bezahlen. Laut den statistischen Angaben hat Sachsen im Vergleich zu den anderen Bundesländern nicht mehr Feiertage und somit ist es allein aus dieser Hinsicht schon unfair, dass wir Sachsen mehr bezahlen, zu Mal in Bayern und Berlin es auch zum Buß- und Bettag Ausnahmeregelungen (für frei haben) gibt, ohne dass hier jemand mehr zahlen muss.

Nun soll ein neuer Feiertag kommen, unklar ob bundeseinheitlich oder in einzelnen Bundesländern. Ich gehe davon aus, dass für diesen neuen Feiertag niemand mehr in die Pflegeversicherung zahlen muss. Zumindest habe ich davon nichts gelesen. Dieser Umstand lässt die Mehrbelastung für Sachsen wegen des Buß- und Bettages noch mehr anzweifeln.

Ich würde gern für mich (und meine Schüler) eine vernünftige Erklärung wissen, warum wir Sachsen für den Buß- und Bettag zahlen müssen, wenn andere Bundesländer eine vergleichbare Anzahl an Feiertagen haben und eventuell auch noch einen neuen Feiertag beantragen wollen.

Wie positionieren Sie sich als Partei zu dem Thema Buß- und Bettag?
Soll es für Sachsen auch einen neuen Feiertag geben?
Wird unter Beibehalt des Buß- und Bettages als Feiertag über das Abschaffen der 0,5 Prozent Regelung nachgedacht?

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Cathleen Hentschel

Bayern - 12 Tage
Baden-Württemberg - 12 Tage
Saarland - 12 Tage
Sachsen - 11 Tage
Sachsen-Anhalt - 11 Tage
Nordrhein-Westfalen - 11 Tage
Rheinland-Pfalz - 11 Tage
Brandenburg - 10 Tage
Thüringen - 10 Tage
Hamburg - 10 Tage
Niedersachsen - 10 Tage
Bremen -10 Tage
Mecklenburg-Vorpommern - 10 Tage
Hessen - 10 Tage
Schleswig-Holstein - 10 Tage
Berlin - 9 Tage

Frage von Pnguyrra Uragfpury

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, kannst Du Dich leider auch nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.