Fragen und Antworten

Thüringen Wahl 2009
Portrait von Gerold Wucherpfennig
Frage an
Gerold Wucherpfennig
CDU

Werter Herr Wucherpfennig,

Energie
21. August 2009

(...) Eine Doppelbelastung von Grundstückseigentümern sehe ich nicht. Beiträge werden für die Herstellung, Anschaffung, Erweiterung, Verbesserung oder Erneuerung (Investitionsaufwand) der Abwasserentsorgungseinrichtungen von denjenigen Grundstückseigentümern erhoben, denen die Möglichkeit der Inanspruchnahme dieser Einrichtung besondere Vorteile bietet und maßgeblich zur Wertsteigerung des Grundstücks beiträgt. (...)

Abstimmverhalten

Über Gerold Wucherpfennig

Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Berufliche Qualifikation
Diplom-Ingenieur
Geburtsjahr
1957

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Thüringen 2014 - 2019

Fraktion: CDU
Eingezogen über den Wahlkreis: Eichsfeld I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Eichsfeld I
Wahlkreisergebnis
55,40 %

Kandidat Thüringen Wahl 2014

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Eichsfeld I
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Eichsfeld I
Wahlkreisergebnis
55,40 %

Kandidat Thüringen Wahl 2009

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Kyffhäuserkreis I
Wahlkreis
Kyffhäuserkreis I
Wahlkreisergebnis
35,80 %

Politische Ziele

Liebe Bürgerinnen und Bürger, der Kyffhäuser ist weit über den Freistaat Thüringen hinaus bekannt. Er hat dem Landkreis seinen unverwechselbaren Namen gegeben. Mit seiner einzigartigen Landschaft, der Residenzstadt Sondershausen und seinen reizvollen Städten und Dörfern ist er ein liebenswertes Stück Thüringen. Ich werde mich dafür einsetzen, diese Region weiter voranzubringen. Besonders engagieren werde ich mich daher für: - den Erhalt vorhandener und Schaffung neuer Arbeitsplätze durch verstärktes Standort-Marketing sowie Wiederbelebung und Ausbau regionaler Industrien (z.B. Kalibergbau), - die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen, damit unsere Jugend eine Perspektive im Kyffhäuserkreis hat, - den Ausbau und die Entwicklung der regionalen Infrastruktur: Straße: zügige Fertigstellung der A 71 und Ausbau der B4, Erschließung der Industriegroßfläche Artern/Ringleben einschließlich Neuverlegung der Landesstraße 1172 Schiene: Sanierung, Ausbau und Beschleunigung der Strecke Nordhausen-Sondershausen-Erfurt, - die Förderung von generationsübergreifenden Projekten wie Mehrgenerationenhäuser sowie von Vorhaben für Menschen mit Behinderung (z.B. Café Pille in Sondershausen), - den Ausbau des Radverkehrsnetzes und eine kontinuierliche Verbesserung der touristischen Erschließung, - den verstärkten Einsatz von europäischen Mitteln sowie Bundes- und Landesmitteln in den Bereichen: Dorferneuerung, Städte- und Wohnungsbau sowie soziale Infrastruktur (u.a. Schulen, Kindergärten, Jugendfreizeit- und Pflegeeinrichtungen), - den Erhalt und die Stärkung kultureller Einrichtungen (u.a. Lohorchester und Landesmusikakademie), - die Schaffung und Modernisierung von Sportstätten und Einrichtungen des Breitensports.