Allen Forderungen über Klimaschutzmaßnahmen zum Trotz ist absehbar,dass Deutschland keinen messbaren Beitrag zum 1,5 Grad Ziel leisten kann.Warum vermiitteln unser Politiker immer den Eindruck?

Portrait von Jennifer Jasberg
Jennifer Jasberg
Bündnis 90/Die Grünen
79 %
11 / 14 Fragen beantwortet

Allen Forderungen über Klimaschutzmaßnahmen zum Trotz ist absehbar,dass Deutschland keinen messbaren Beitrag zum 1,5 Grad Ziel leisten kann.Warum vermiitteln unser Politiker immer den Eindruck?

Ich bin auch für sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen.Aber bitte mit Sachverstand und Augenmaß! Kein Tabula Rasa.Denn selbst bei strengsten und weitgehendsten Klimaschutzmaßnahmen in Deutschland ,wird es keine messbaren Veränderung des globalen Weltklimas bzw.der Erderwärmung samt 1,5 Grad Ziel geben können.Dafür sind die Haupt- CO2-Ausstoß Verursacher wie China,Indien und USA gefragt,sich total den Klimaschutzmaßnahmen zu verschreiben!Sonst wird das nichts mit dem 1,5 Grad Ziel!Während Deutschland schon möglichst 2030 aus der Kohleverstromung aussteigen will,sind andere Staaten gerade dabei,noch über 1300 neue Kohlekraftwerke zu bauen! Und diese werden dann nach Fertigstellung auch noch mindestens 30 oder gar 40 Jahre betrieben werden.Die werden nicht gebaut,um sie anschließend gleich abzuschalten! Ich will hier nur die Aussichtslosigkeit deutscher Klimaschutzmaßnahmen realistisch verdeutlichen,die hier unter größten finanzieller Anstrengungen unternommen werden und verpuffen.

Frage von Klaus-Peter S. am
Thema
Portrait von Jennifer Jasberg
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 2 Tage

Sehr geehrter Herr S.,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Unter allen Ländern weltweit steht Deutschland auf Platz 6 in Hinblick auf die CO2-Emissionen. Wenn wir schon als reiches Land die Klimaeinschränkungen in Frage stellen, dann wäre das fatal. Wer soll denn Klimaschutz machen, wenn nicht ein reiches, hochindustrialisiertes Land wie Deutschland mit einer langen Geschichte an Kohle-, Öl- und Gasverbrennung?

Sie erwähnen auch den Einfluss der Länder Russland und China. Für die jetzige Klimakrise sind allerdings eindeutig die Länder im Globalen Norden bzw. im Westen verantwortlich. Länder wie Russland und China sind erst in den letzten 20 Jahren auf den Plan getreten. Wir hier in Deutschland handeln hingegen seit rund 200 Jahren klimaschädlich. Diese historische Verantwortung können wir nicht negieren.

Gleichzeitig müssen wir Ländern wie China auch einen wirtschaftlichen Nachholbedarf zugestehen, den wir selbst auch in Anspruch genommen haben. 

Ganz anders sieht die Statistik zudem aus, wenn der CO2-Ausstoß nicht mehr absolut nach Ländern, sondern relativ pro Kopf erhoben wird. Dann rücken die beiden "big player" China und Indien plötzlich sehr weit nach hinten, denn sie sind eben auch sehr bevölkerungsreiche Staaten. Demnach sind Länder wie Kanada, Australien, die USA, die Niederlande, Japan, und eben auch Deutschland besonders in der Pflicht, CO2 einzusparen.

Im Übrigen ist Deutschland nicht der Vorreiter, für den es gerne gehalten wird. Im Bereich Elektromobilität etwa hinken wir hinterher, China baut hingeen gewaltig aus im Bereich Erneuerbare Energien. Deutschland ist weltweit das Land mit der absolut größten Braunkohleförderung, noch vor China oder Russland. Bei der Kohlekraft hat China angekündigt, nicht mehr in ausländische Kohleprojekte zu investieren. Diese Entscheidung verhindert den Bau von 40 Gigawatt Kohleleistung - in etwa so viel wie die gesamte Leistung aller deutschen Kohlekraftwerke.

Klimaschutzmaßnahmen verpuffen nicht - im Gegenteil, sie haben tolle Synergieeffekte. Städte, die wir verkehrsberuhigen, sind auch Städte mit sauberer Luft, mehr Platz für Kinder zum Spielen, weniger Unfällen, weniger Lärm, mehr Möglichkeiten zum Radfahren. Erneuerbare Energien bedeuten Unabhängigkeit von anderen Staaten im Energiesektor und steigenden Energiepreisen. Eine ökologische, regionale, saisonale Ernährung schmeckt, ist punktgenau reif und fördert die Artenvielfalt auf unseren Äckern.

In diesem Sinne: Wir hier in Deutschland haben eine besondere Verantwortung für Klimaschutz - und wenn wir das Klima schützen, dann droht uns nicht nur keine Klimakrise mehr, wir können dabei sogar alle gewinnen.

Im Hoffen, Ihnen weitergeholfen haben zu können, verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Jenny Jasberg

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Jennifer Jasberg
Jennifer Jasberg
Bündnis 90/Die Grünen