Über Manfred Reithmayer

Ausgeübte Tätigkeit
Rentner
Berufliche Qualifikation
Meister Medientechnologe Print
Geburtsjahr
1954

Manfred Reithmayer schreibt über sich selbst:

Portrait von Manfred Reithmayer

Ich bin 1954 geboren, verheiratet, lebe in Kirchheim bei München und war schon seit meiner Jugend immer politisch interessiert.
Nachdem ich mich seit vielen Jahren immer mehr mit dem Elend der sogenannten Nutztiere konfrontiert sah, wie auch aller anderen tierquälerischen Zustände (Tierversuche, Streunerkatzen, Stadttauben usw.), habe ich mich dazu entschlossen dagegen vorzugehen.
Nach vielen Beteiligungen an Mahnwachen, Tierrechtsdemos von Animals United, SOKO Tierschutz, Ariwa, Ärzte gegen Tierversuche, Peta, ist in mir die Einsicht gereift, dass nur auf politischem Weg eine durchgreifende Verbesserung für die Tiere erreicht werden kann.
Das führte dazu, dass ich mich seit 2014 aktiv für die Partei Mensch Umwelt Tierschutz einsetze.
Im Jahre 2015 wurde ich Mitglied. Seit dieser Zeit ernähre ich mich auch vegan um kein Tierleid mehr zu verursachen und die Umwelt zu entlasten (Klimaschäden durch Nutztierhaltung ).
Da die Partei nun zum ersten Mal bei der Landtagswahl und Bezirkswahl in Bayern teilnimmt (trotz der nicht zu akzeptierenden Zulassungshürden, im Vergleich mit allen anderen Wahlen in Deutschland), habe ich den Entschluss gefasst, mich der Partei als Stimmkreiskandidat für beide Wahlen, zur Verfügung zu stellen.
Ich kandidiere im Stimmkreis 130 Traunstein.
Die Wahl auf diesen Stimmkreis 130 Traunstein viel auch wegen der von meiner Frau und mir schon seit Jahrzehnten von uns gepachteten Alm in den Chiemgauer Bergen.
Aktuell bin ich auch noch Mitglied oder Spender bei Gewerkschaft für Tiere, Gut Aiderbichl, Bund der Katzenfreunde, Bund gegen Missbrauch der Tiere, Tierschutzverein München, Ein Licht der Hoffnung e.V., Peta, Animals Angels usw. sowie sporadischer Helfer beim Taubenschlag am Münchner Hauptbahnhof.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bayern Wahl 2018

Angetreten für: Tierschutzpartei
Wahlkreis: Traunstein
Wahlkreis
Traunstein
Wahlkreisergebnis
1,00 %
Wahlliste
Oberbayern
Listenposition
7

Politische Ziele

Meine wichtigsten Themen sind die Beendigung der Massentierhaltung, eine starke Reduzierung des Fleisch- und Milchkonsums. Durch diese Veränderungen ließen sich sehr viele Probleme auf einmal mildern (bei veganer Lebensweise sogar noch wesentlich effizienter), was sich sehr positiv auf den immer dringlicheren Verbesserungsbedarf in Sachen Gesundheit, Klimaschutz, Zerstörung der Regenwälder, Belastung des Trinkwassers usw. auswirken würde.

Der Tierschutz gehört ins Grundgesetz, Tiere sind keine Sachen, sondern fühlende Lebewesen, egal ob Haustier oder sogenanntes Nutztier.

Ich bin für die Einführung eines Fonds, der sozial schwache Haustierhalter bei außergewöhnlichen Belastungen durch die Tierhaltung (hohe Kosten verursacht durch Tierarzt- und Tierklinikrechnungen) unterstützt. Gerade ältere, einsame Menschen sind oft auf die Zuwendung und Zuneigung durch ihre Haustiere angewiesen. Darüber hinaus hätten sie auch eine tägliche Aufgabe, die ihnen größtenteils Freude bereitet.

Außerdem sind mir auch andere soziale Themen sehr wichtig, wie etwa Altersarmut verhindern, menschenwürdige Pflege, gleicher Lohn für gleiche Arbeit und ein gerechteres und sozialeres Steuersystem.

Zusätzlich stehe ich auch für eine menschliche und christliche Asylpolitik, Fluchtursachenbekämpfung durch sinnvolle Wirtschaftspolitik und Entwicklungshilfe.

Im Prinzip gibt es die Notwendigkeit für fast alle gesellschaftlich relevanten Themen ein Umdenken herbeizuführen und nicht nur an kleinen Stellschrauben winzige Änderungen vorzunehmen.

Dafür stehe ich, dafür steht die Partei Mensch Umwelt Tierschutz. Darum steht die Partei auch erstmals bei der Landtagswahl und bei der Bezirkswahl in Oberbayern, Unterfranken und Niederbayern auf dem Wahlzettel.

Unterstützen sie uns bitte bei unseren Anliegen durch Ihre Stimme.

Herzlichen Dank!