Frage an Michael Theurer bezüglich Gesundheit

Michael Theurer
Michael Theurer
FDP
100 %
34 / 34 Fragen beantwortet

Frage an Michael Theurer von Ulrike S. bezüglich Gesundheit

Sehr geehrter Herr Theurer,

gerade habe ich gelesen, dass es Reisefreiheit in der EU für Geimpfte geben soll. Wie sind bei diesem Konzept die Kinder unter 12 berücksichtigt? Wir werden Sie sich für die Kinder einsetzen?

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Stahl

Frage von Ulrike S. am
Michael Theurer
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche

Sehr geehrte Frau Stahl,

für Kinder unter 12 Jahren gibt es keine Corona-Impfung, und die Ständige Impfkommission (Stiko) wird voraussichtlich eine eingeschränkte Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren geben. Trotz der Zulassung einzelner Impfstoffe für Jugendliche zwischen 12-18 Jahren sollte die Empfehlung der Stiko abgewartet werden. Angesichts des kurzen Erfahrungszeitraums mit den Corona-Impfstoffen muss bei Kindern und Jugendlichen größte Sorgfalt und Vorsicht angewendet werden. Wie bei jedem Arzneimittel muss es eine individuelle Nutzen-Risiko-Bewertung geben. Die Entscheidung sollte mit den Patienten, Kindern, Jugendlichen und Erziehungsberechtigten in enger Abstimmung mit dem behandelnden Arzt des Vertrauens getroffen werden.

Wir Freie Demokraten im Bundestag haben gefordert, die nationale Teststrategie an den Prinzipien der Zielgerichtetheit und des Risikogruppenschutzes auszurichten und die Quarantäne- und Testempfehlungen an die Infektionsdynamik anzupassen. Mit Lolli-, Spuck- und Gurgeltests zum Nachweis des Coronavirus können Kinder, Jugendliche und ihre Familien einen einfacheren Zugang zu mehr Normalität im Corona-Alltag erhalten. Langfristig sollten alle Altersgruppen ein Impfangebot bekommen, um eine hohe Immunität in der Bevölkerung zu erreichen, aber es muss weiterhin Alternativen für ungeimpfte Erwachsene und Kinder geben.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Theurer

Was möchten Sie gerne wissen von:
Michael Theurer
Michael Theurer
FDP