Über Alfred Damm

Ausgeübte Tätigkeit
selbstständiger Handelsvertreter
Geburtsjahr
1963

Alfred Damm schreibt über sich selbst:

Portrait von Alfred Damm

Ich bin in SAD-Büchelkühn, im Oberpfälzer Dialekt "Beichlkihn" geboren und wohne mein ganzes Leben hier mit meiner Frau Sabine und den beiden Kindern Christian und Julia. Nach der Wirtschaftsschule und meiner Ausbildung zum Groß- u. Außenhandelskaufmann wechselte ich 1990 in den Außendienst der BHW-Bausparkasse, jetzt Postbank-Finanzberatung, als selbständiger Handelsvertreter. Hier liegt mein Schwerpunkt bei der Baufinanzierung, Es ist eine schöne Aufgabe, mit zu helfen, dass die Menschen in ihr eigenes Heim kommen können.  
Als jemand der fest im Dorfleben verwurzelt ist, gehöre ich fast allen Vereinen im Dorf an. 2010 feierte unser Ort das 800jährige bestehen. Als 1. Vorsitzender des dafür gegründeten 800-Jahvereins war ich maßgeblich an der Erstellung einer Dorfchronik und an der Planung und Durchführung des Gründungsfestes beteiligt. In meiner freien Zeit gehe ich gerne meinen Hobbys, dem Angeln und dem Tennissport nach.
Politisch ordne ich mich als wortkonservativ ein. Als religiöser (katholisch) Mensch der die gefährdete Natur und die Schöpfung Gottes bewahren will, habe ich mich deshalb der Ökologisch-Demokratischen-Partei, kurz ÖDP, angeschlossen. Im Kreisverband der ÖDP bin ich aktuell der Kreisvorsitzende und der stellv. Ortsvorsitzende von Schwandorf. Seit 2008 gehöre ich dem Schwandorfer Stadtrat und seit 2014 der vierköpfigen Kreistagsfraktion der ÖDP an. 
 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bayern Wahl 2018

Angetreten für: ÖDP
Wahlkreis: Schwandorf
Wahlkreis
Schwandorf
Wahlkreisergebnis
2,39 %
Wahlliste
Oberpfalz
Listenposition
3

Politische Ziele

Alle reden über Sex, wir über 6%!

Wie es die Überschrift schon sagt, ist unser Ziel das Überspringen der 5%-Hürde und der Einzug in den Landtag. Dass dies nicht einfach wird, ist mir klar. Aber warum sollte es der ÖDP nicht gelingen, die erhaltenen 6% bei den Kreistagswahlen nicht auch bei den Landtagswahlen zu bekommen? Ich glaube, die Chancen dafür sind aktuell gut, da viele CSU-Wähler sich irritiert von ihrer Partei abwenden und nach einer wählbaren Alternative suchen.

Inhaltlich geht es mir vor allem um die Themen Klimawandel, Energiewende und Umwelt, Beseitigung der sozialen Schieflagen in unserer Gesellschaft und Bekämpfung der Fluchtursachen und nicht der Menschen. 

Die ÖDP ist die Partei der Wachstumskritik. Wir haben nur eine Erde - grenzenloses Wachstum ist bei begrenzten Rohstoff- u. Energievorräten einfach umgöglich.  Die Klimaüberhitzung ist die unmittelbare Folge des Wachstumswahns – daher brauchen wir die Energiewende hin zu 100 Prozent erneuerbaren Energien in allen Bereichen (Strom, Wärme und Verkehr). Bayern muss bis 2022 den Kohleausstieg schaffen.

Es geht beim Klimwandel um das Leben auf unserem Planeten, so wie wir es kennen.

Deshalb gilt für mich der Grundsatz: Wer seine Heimat liebt, der zerstört sie nicht!

Kandidat EU-Parlament Wahl 2009

Angetreten für: ÖDP
Wahlkreis: Bayern
Wahlkreis
Bayern
Listenposition
44