Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

NebentätigkeitKunde / OrganisationIntervalEinkommenErfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Mitglied des Beirates Marktwächter "Finanzen"
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 02.03.2020
Letzte Änderung am Datensatz: 02.03.2020
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv)
Berlin
Deutschland
02.03.2020
Mitglied des Kuratoriums
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 02.03.2020
Letzte Änderung am Datensatz: 02.03.2020
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Deutsche Stiftung Verbraucherschutz
Berlin
Deutschland
02.03.2020
Mitglied des Kuratoriums
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 02.03.2020
Letzte Änderung am Datensatz: 02.03.2020
Kategorie: Funktionen in Unternehmen
QS Qualität und Sicherheit GmbH
Bonn
Deutschland
02.03.2020
Rechtsanwältin
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 06.02.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 03.01.2019
Kategorie: Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat
Themen: Recht
Land: Deutschland
Rechtsanwältin - freiberuflich
06.02.2018

Über Amira Mohamed Ali

Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE im Bundestag
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwältin
Wohnort
Oldenburg
Geburtsjahr
1980

Amira Mohamed Ali schreibt über sich selbst:

Bild von Amira Mohamed Ali

Amira Mohamed Ali wurde 1980 im Hamburg geboren und lebt seit 2005 in Oldenburg. 

2017 wurde sie das erste Mal in den Deutschen Bundestag gewählt. Vor ihrer Abgeordnetentätigkeit arbeitete sie zehn Jahre lang als Firmenjuristin bei einem Automobilzulieferer.

Seit 2019 ist sie Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag. Als niedersächsische Spitzenkandidatin zog sie 2021 erneut in den Bundestag ein und wurde als Fraktionsvorsitzende wiedergewählt.

 

„Ich kämpfe dafür, dass dieses Land wieder gerechter wird. Die zunehmende Spaltung in Arm und Reich muss gestoppt werden“, sagt Amira Mohamed Ali.

„Wir brauchen ein neues Steuersystem, das die große Mehrheit der Bevölkerung entlastet. Stattdessen müssen die Milliardenvermögen der Superreichen stärker zur Finanzierung der Staatsausgaben herangezogen werden. Der Sozialstaat muss wieder auf die Beine gestellt werden und bei Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Pflegebedürftigkeit für die Bürgerinnen und Bürger da sein. Es sollte niemand mehr auf dem Arbeitsamt gegängelt oder von Almosen der Tafeln abhängig sein. Die Rente muss wieder ein menschenwürdiges Leben im Alter garantieren.

An Kriegen sollte sich Deutschland nicht weiter beteiligen. Weder mit Auslandseinsätzen von Soldaten, noch mit Waffenexporten. Wir brauchen eine neue Außenpolitik, die vollständig auf Diplomatie setzt.

Der dringend notwendige Klimaschutz muss sozial gerecht sein. Die Umweltschutzmaßnahmen müssen die Menschen entlasten, zum Beispiel durch kostenloses Bus- und Bahnfahren. Die künstliche Verteuerung von Sprit und Heizen lehne ich ab. Stattdessen müssen die Konzerne verpflichtet werden nicht mehr auf umweltschädliche Weise zu produzieren.“

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE LINKE.
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Niedersachsen
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Oldenburg - Ammerland
Wahlkreisergebnis
5,90 %
Wahlliste
Landesliste Niedersachsen
Listenposition
1

Kandidatin Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis
Oldenburg - Ammerland
Wahlkreisergebnis
5,90 %
Wahlliste
Landesliste Niedersachsen
Listenposition
1

Abgeordnete Bundestag 2017 - 2021

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Niedersachsen
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Oldenburg - Ammerland
Wahlkreisergebnis
8,10 %
Wahlliste
Landesliste Niedersachsen
Listenposition
5

Politische Ziele

In meinem politischen Engagement geht es mir in erster Linke um Menschenwürde, die sich für mich unmittelbar ein einem starken Sozialstaat, einem für die Arbeitnehmer guten und sicheren Arbeitsmarkt, eier konsequent friedlichen Außenpolitik, einem unbeschränkten Zugang zu Bildung für alle Menschen und einer klaren Haltung gegen jeglichen Rassismus ausdrückt. Wichtig ist mir außerdem die Stärkung der Tierrechte durch ein Verbot der Massentierhaltung. Dies wäre auch ein wichtiger Meilenstein im Verbraucherschutz.

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE LINKE
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Oldenburg - Ammerland
Wahlkreisergebnis
8,10 %
Wahlliste
Landesliste Niedersachsen
Listenposition
5

Politische Ziele

In meinem politischen Engagement geht es mir in erster Linke um Menschenwürde, die sich für mich unmittelbar ein einem starken Sozialstaat, einem für die Arbeitnehmer guten und sicheren Arbeitsmarkt, eier konsequent friedlichen Außenpolitik, einem unbeschränkten Zugang zu Bildung für alle Menschen und einer klaren Haltung gegen jeglichen Rassismus ausdrückt. Wichtig ist mir außerdem die Stärkung der Tierrechte durch ein Verbot der Massentierhaltung. Dies wäre auch ein wichtiger Meilenstein im Verbraucherschutz.