Frage an Barbara Stamm bezüglich Verbraucherschutz

Portrait von Barbara Stamm
Barbara Stamm
CSU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Barbara Stamm zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Barbara Stamm von Bernd R. bezüglich Verbraucherschutz

sehr geehrte Frau Abgeordnete Stamm,

ich wüsste gern, was an der Beantwortung meiner bereits am 6. Dezember 2017 gestellten Fragen zu Ihren Vorstellungen von der Ehrlichkeit der Politiker bzw. der Wahrhaftigkeit ihres Agierens (1) hindert.
.
Ihren Angaben zur Person entnehme ich, dass Sie katholisch, Erzieherin und Mutter sind.

Deshalb stelle ich fünf weitere Fragen:

1. Sollen Kinder heute -ginge es allein nach Ihnen- noch zur Ehrlichkeit erzogen werden oder -ggf. warum- lieber nicht? Falls doch: Wie?
2. Stimmt denn Ihrer Überzeugung zufolge, was Ihr Genosse Seehofer vor Jahren bei "Pelzig" geäußert hat und was womöglich viele Menschen für wahr halten: "Diejenigen, die entscheiden sind nicht gewählt. Und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden." (2)
3. Falls das -Ihrer Überzeugung zufolge- wahr sein sollte: Wem nützt, dass das so ist?
4. Inwiefern stünde das noch im Einklang mit GEIST UND BUCHSTABEN der bayerischen Verfassung?
5. Was wäre mit Herrn Seehofer zu tun, wenn das zuträfe? Und was, wenn es nicht zuträfe?

Ich bitte um zügige, vollständige und wahrheitsgemäße Beantwortung.
Mit freundlichen Grüßen
B. R.
Kupferschmiedemeister, Betriebswirt des Handwerks und Obmann der Feldgeschworenen

1) https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/barbara-stamm/question/2017-12-06/295113
2) ab min 1:00 hier: https://www.youtube.com/watch?v=p8KzlNKzu4g

Frage von Bernd R. am

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.