Wie stehen Sie zum bundesweiten Mietendeckel?

Portrait von Christian Lindner
Christian Lindner
FDP
63 %
36 / 57 Fragen beantwortet

Wie stehen Sie zum bundesweiten Mietendeckel?

Sehr geehrter Herr Lindner, Ich wurde 2020 aus meiner schönen Wohnung in Berlin Friedrichshain raus gentrifiziert obwohl die Wohnung im Milieuschutzgebiet liegt und ich Vorkaufsrecht hatte. Der Verkäufer hat allerdings umfangreiche Änderungen im Grundbuch durchgeführt, sodass wir Mieter chancenlos waren. Nun wohne ich unglücklich am Rand von Berlin. Schnellerer Wohnungsbau hilft hier nicht denn das Geld zieht ins Zentrum und neuer Wohnraum entsteht vermehrt in den Außenbezirken. Zudem sind Dachausbauten kontraproduktiv da Mieter damit drangsaliert werden. Nach dem Dachausbau wird noch das Treppenhaus saniert und ein Fahrstuhl angebaut (allerdings nur für die neuen Mieter im Dachgeschoss). Bauzeit beträgt 2 Jahre und die Bestandsmieter ziehen genervt ab. Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema?

Frage von Jens W. am
Portrait von Christian Lindner
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Stunden 2 Minuten

Sehr geehrter Herr W.,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage. 

Das Bauland und somit auch der Wohnraum in unseren Städten wird knapper, die Mieten steigen immer weiter. Dagegen hilft vor allem: Mehr Flächen mobilisieren und mehr bauen. Enteignungen, Mietpreisbremse oder Mietendeckel sorgen letztlich für weniger Wohnraum. Auch der Traum vom Eigenheim rückt durch hohe Kosten für immer mehr Menschen in weite Ferne.

Wir Freie Demokraten wollen dafür sorgen, dass Wohnen auch in Zukunft bezahlbar bleibt und sich der Traum vom Eigenheim für mehr Menschen erfüllen lässt. Wie wir uns das genau vorstellen, können Sie gern in unserem Wahlprogramm nachlesen. Schauen Sie doch gerne mal rein: https://www.fdp.de/sites/default/files/2021-08/FDP_BTW2021_Wahlprogramm.pdf

Mit freundlichen Grüßen

Christian Lindner

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Christian Lindner
Christian Lindner
FDP