Frage an Ingrid Nestle bezüglich Umwelt

Portrait von Ingrid Nestle
Ingrid Nestle
Bündnis 90/Die Grünen
92 %
11 / 12 Fragen beantwortet

Frage an Ingrid Nestle von Miriam L. bezüglich Umwelt

Sehr geehrte Frau Nestle,

wahrscheinlich wird das Schlimmste eintreten und die Bundesregierung wird eine Abwrackprämie beschließen und damit beweisen, dass sie nicht imstande ist, zukunftsfähige Technologien zu fördern, anstatt das Geld der Steuerzahler für umweltschädliche Produkte von gestern zu verschleudern.

Eine solche müsste aber sicher noch vom Bundestag abgesegnet werden, um die Fassade der Demokratie zu wahren.

Wie werden Sie im Falle einer solchen Abstimmung abstimmen? Wie wichtig sind Ihnen Klimaschutz, die Verpflichtungen des Pariser Abkommens und das Recht künftiger Generationen auf einen bewohnbaren Planeten?

Mit freundlichen Grüßen

Miriam Lütje

Frage von Miriam L. am
Thema
Portrait von Ingrid Nestle
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 3 Tage

Sehr geehrte Frau Lütje,

vielen Dank für Ihre Frage zum Konjunkturpaket der Bundesregierung.

Mit dem Konjunkturpaket wurde die große Chance verpasst, bei Investitionen von 130 Milliarden Euro ernsthaft in den Klimaschutz zu investieren. Das ist bitter. Alle Technologien für ein klimaverantwortliches Leben und Wirtschaften sind im Grunde entwickelt, doch wir müssen von den alten Strukturen und Gewohnheiten auf neue umstellen. Dafür wären die 130 Milliarden sehr wichtig gewesen. Diese Chance wurde außer ein paar ganz kleinen grünen Tupfern im Konjunkturpaket verpasst. Gerade noch ist es gelungen, Gelder nicht in klimapolitischen Rückschritt zu investieren und die Abwrackprämie zu verhindern. Eine solche Förderung von Fahrzeugen mit fossilen Antrieben lehnen wir entschieden ab. Stattdessen gibt es eine sogenannte "Umweltprämie", die Elektroautos, aber leider auch Plug-in-Hybride fördern will.

Mit freundlichem Gruß

Ingrid Nestle

 

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Ingrid Nestle
Ingrid Nestle
Bündnis 90/Die Grünen