Fragen und Antworten

Das „Transparenz-Versprechen“ ist eine Aktion von abgeordnetenwatch.de. Hintergründe und Auswertungen hier.

Abstimmverhalten

Über Maximilian Funke-Kaiser

Ausgeübte Tätigkeit
Betriebswirt
Berufliche Qualifikation
Studium der informationsorientierten BWL
Wohnort
Augsburg
Geburtsjahr
1993

Maximilian Funke-Kaiser schreibt über sich selbst:

Portrait von Maximilian Funke-Kaiser

Nach der enttäuschenden aber gerechtfertigten Wahlniederlage im Jahr 2013 entschloss ich mich dazu, sowohl den Jungen Liberalen als auch der FDP beizutreten. Ich wollte nicht untätig dabei zusehen, wie die liberale Stimme in Deutschland ihr Gehör verlor. Mit meinen nunmehr 23 Jahren gehöre ich sicherlich nicht zum alten Eisen in der politischen Landschaft Deutschlands. Es liegt demnach in der Natur der Dinge, dass ich nicht die gleiche Lebenserfahrung aufbringen kann wie manch anderer Politiker. Nichtsdestotrotz konnte ich sowohl im Rahmen meiner unternehmerischen als auch meiner politischen Tätigkeit zahlreiche Erfahrungen sammeln, die es mir ermöglichen, Ihre Interessen im Bundestag zu vertreten. Schließlich ist das Alter keine Qualifikation. Es sind die Ergebnisse die zählen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: FDP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Bayern
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlliste
Landesliste Bayern
Listenposition
11

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: FDP
Wahlkreis: Augsburg-Stadt
Wahlkreis
Augsburg-Stadt
Wahlkreisergebnis
6,10 %
Wahlliste
Landesliste Bayern
Listenposition
16

Politische Ziele

Meine politischen Schwerpunkte ergeben sich vor allem durch Berührungspunkte mit meinem Privatleben. So beschäftigen mich besonders Themen wie bezahlbarer Wohnraum, Digitalisierung und die Stärkung des Mittelstandes. Dies ist jedoch nur ein kleiner Auszug meiner favorisierten Themen.

Denn als ich mich dazu entschlossen habe, als Bundestagskandidat für die FDP bereit zu stehen, habe ich mich in allererster Linie dafür entschieden, mich für Sie einzusetzen. Es ist gut, wenn man engagiert ist, aber sobald dieses Engagement mit der enormen Verantwortung verbunden ist, als Bürgervertreter im deutschen Bundestag zu handeln, dann muss man auch den Mut und die Entschlossenheit haben, eben genau die Interessen des Bürgers auch gegen eventuell heftigen Widerstand der anderen Abgeordneten zu vertreten und zu verteidigen; auch wenn dies die Zurücknahme der eigenen Person vorrausetzt.

Das und nur das kann die Aufgabe eines Politikers ungeachtet der Parteizugehörigkeit sein. Sollten Sie Fragen oder auch gerne Anregungen sämtlicher Art an mich richten wollen, können sie mir gerne eine E-Mail schreiben.