Frage an Sarah Ryglewski bezüglich Arbeit und Beschäftigung

Portrait von Sarah Ryglewski
Sarah Ryglewski
SPD

Frage an Sarah Ryglewski von Gubznf Fpuüyyre bezüglich Arbeit und Beschäftigung

14. April 2021 - 13:37

Guten Tag Frau Ryglewski,

in meiner an Ihre Adresse gerichteten Fragestellung weise ich darauf, dass Unternehmen in ihren Ausschreibungen sehr oft die von ihnen angedachte Lohnfindung nichtssagend behandeln. Das sehe ich als unfair gegenüber Arbeit suchenden jungen Menschen gegenüber, die teils nur über ein schmales Budget verfügen und auf Grund dieser Tabuisierung nur schwer sich einen Überblick über die Marktlage verschaffen können. Ich frage Sie was Sie von der Idee halten, dass der Gesetzgeber aussagefähige Informationen in Ausschreibungen betreffs der Vergütung vorschreibt?

Sie antworten:

"Eine Stellenausschreibung ist zunächst einmal nur ein sehr knapper Überblick über eine offene Stelle. In der Regel sind hier auch Ansprechpartner des Unternehmens aufgeführt, die Sie bei Fragen kontaktieren können. Spätestens im Vorstellungsgespräch werden dann ja die Karten auf den Tisch gelegt. Von einer Pflicht, die Vergütung bereits auf dem oft einseitigen Stellenprofil klar zu beziffern, halte ich daher nichts."

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/sarah-ryglewski/fragen-antworten/565965

Ich kann Ihrer Antwort nicht folgen. Trotz des von Ihnen behaupteten für Ausschreibungen typisch knappen Überblicks sehe ich die meisten Unternehmen durchaus in der Lage das Profil der ausgeschriebenen Stelle sachlich dienlich zu beschreiben um geeignete Bewerber/innen ansprechen zu können.

Warum leisten diese Unternehmen dann nicht eine genauso aussagefähige Information betreffs der Vergütung?

Warum sollen etwaige Bewerber/innen die Vergütung erst erfragen müssen?

Was ist, wenn erst im Vorstellungsgespräch "die Karten auf den Tisch gelegt werden" und erst dann Bewerber/innen erkennen, dass die Konditionen nicht zusagen?

Anfragen an Arbeitgeber werden teils grotesk und devot behandelt:

https://politopia.de/forum/index.php?thread/19471-der-beschiss-an-arbeitenden-menschen/&postID=1085515#post1085515

Was sagen Sie dazu?

Viele Grüße Thomas Schüller

Frage von Gubznf Fpuüyyre

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Sarah Ryglewski informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Sarah Ryglewski dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.