In welchem Wert wurden vom BMG seit 2020 Covid-Impfstoffe gekauft, was davon liegt noch auf Lager und wie gedenkt das Ministerium mit diesen – bereits überholten – Impfstoffen zu verfahren?

Portrait von Saskia Weishaupt
Saskia Weishaupt
Bündnis 90/Die Grünen
100 %
15 / 15 Fragen beantwortet

In welchem Wert wurden vom BMG seit 2020 Covid-Impfstoffe gekauft, was davon liegt noch auf Lager und wie gedenkt das Ministerium mit diesen – bereits überholten – Impfstoffen zu verfahren?

Sehr geehrte Frau Weishaupt,
alleine im Dezember 2020 bestellte die EU für 17.732 Mio $ Covid-Impfstoffe.
1. In welchem Wert hat die Deutsche Regierung seither Covid-Impfstoffe geordert?
2. In welchem Wert liegen Impfstoffe davon noch auf Lager – Präparate, die sich schon bei der neuen Virusvariante Omikron unwirksam zeigten?
3. Wie gedenkt das Bundesministerium für Gesundheit mit diesen überholten Impfstoffen zu verfahren?
Ich freue mich auf Ihre Auskunft.
Mit freundlichen Grüßen

Frage von Elisabeth S. am
Portrait von Saskia Weishaupt
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Monate 2 Wochen

Vielen Dank für Ihre Fragen. Zu ihrer ersten Frage, sind laut Statista nach dem Beginn der Impfkampagne im Dezember 2020 bis zum 12. Juni 2022 etwa 204,5 Millionen Dosen verschiedener Impfstoffe gegen das Coronavirus an die Bundesrepublik geliefert worden (https://bit.ly/3uKh96c). Bei einem Einzelpreis von 15 bis 20 Euro ergibt sich daraus ein ungefährer Wert von 3 bis 4 Mrd. (https://bit.ly/3O24BO5). 

Zu Ihrer zweiten Frage "In welchem Wert liegen Impfstoffe davon noch auf Lager – Präparate, die sich schon bei der neuen Virusvariante Omikron unwirksam zeigten?", ist zunächst richtig zu stellen, dass die Impfstoffe nicht unwirksam sind. Denn die evidenzbasierte Forschung geht klar davon aus, dass die Impfung auch bei der Virusvariante Omikron vor einem schweren Verlauf schützt und das Ansteckungsrisiko vermindert. Zwar gibt es zum Ausmaß der Reduktion einer Ansteckung mit Omikron noch keine ausreichende Datenlage, das RKI verweist jedoch z.B. auf Haushaltsstudien aus Norwegen und Dänemark, nach denen eine Impfung auch bei der Omikron-Variante die Übertragbarkeit um ca. 6-21 % nach der Grundimmunisierung und nach der Auffrischungsimpfung um weitere 5-20% reduziert (shorturl.at/jnzQS). Außerdem verweise ich auf die dpa-Meldung vom 9. April 2022, in der es heißt, der Bund habe nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums aktuell 77 Millionen Dosen Covid-19-Impfstoff eingelagert (https://bit.ly/3O0nIs0). 

Was ihre dritte Frage betrifft, sollten wir weiterhin versuchen alle vorhandenen Impfstoffe  zu Impfen, da wie ich in der zweiten Antwort erklärt habe, die Impfstoffe auch bei Virusvarianten wirksam und damit nicht überholt sind. Da nach wie vor viele Menschen nicht geimpft sind, besteht hier noch großes Potential und wir sollten die Impfkampagne wieder aufleben lassen, damit Informationsquellen zu den Covid-19-Impfungen zielgruppenspezifisch und leicht zugänglich werden.

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Saskia Weishaupt
Saskia Weishaupt
Bündnis 90/Die Grünen