Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Sehr geehrter Herr Körber,

als Kollege habe ich erfahren, dass Sie die abschließene Beratung zur weiteren Verschärfung der EnEV abgesetzt und auf unbestimmte Zeit vertagt haben.

Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen
30. April 2013

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihre wichtigen Hinweise. Die FDP-Fraktion hatte zunächst die Absetzung der Beratung des Energieeinsparungsgesetzes (EnEG) im Bauausschuss beschlossen und dadurch bekundet, dass sie überzogene Anforderungen bei der Energieeinsparungsverordnung (EnEV) ablehnt. Insbesondere deshalb, da der EnEV-Entwurf der Bundesregierung selbst nicht im Bundestag beraten wird. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Sehr geehrter Herr Körber,

ich habe nur eine kleine Frage:

Wissenschaft, Forschung und Technologie
06. April 2013

(...) Ich empfehle Ihnen aber das Internet (mit seinen entsprechende Suchmaschinen): Die Online-Seiten der lokalen oder großen überregionalen Tageszeitungen, der TV-Sender (wenn Sie, wie Sie schreiben, eine "Tagesschau"-Sendung verpasst haben, können Sie z.B. einfach unter http://www.tagesschau.de die Nachrichten nachlesen bzw. Sie sehen dort einfach das Video der verpassten Sendung an) sowie unzählige nationale/internationale News-Portale können Ihr Informationsbedürfnis denkbar ausführlich bedienen. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Sehr geehrter Herr Körber,

Verkehr
11. Februar 2013

(...) Das grundsätzlich begrüßenswerte Ziel zur einheitlichen Anwendung des „ausgewogenen Ansatzes“ zur Verminderung von Lärmproblemen im Flughafenumland bedarf einer gleichwertigen Würdigung aller darin vorgesehener Elemente und nicht einer einseitigen Fokussierung auf operationelle Betriebsbeschränkungen. Leider zeichnet sich ab, dass die Forderung Deutschlands nach einer „Richtlinie“ als Rechtsform nicht durchzusetzen ist, der auf die individuelle Situation vor Ort Rücksicht nimmt. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Sehr geehrter Herr Körber,

Recht
31. Januar 2013

(...) Allerdings halte ich den Weg, den Gelegenheitskonsumenten zu entkriminalisieren, grundsätzlich für richtig. Es gilt angemessen und verhältnismäßig auf die Tatsache zu reagieren, dass das gelegentliche Rauchen eines Joints ein gesellschaftliches Phänomen ist, das nicht immer repressiv und mit aller Staatsmacht angegangen werden muss. Hier muss nach praktikablen Lösungen gesucht werden, die auch die Behörden und Gerichte so gering wie möglich belasten. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Hallo Herr Körber,

um noch einmal auf meine "unsachliche" Kritik zurückzukommen.

Ist Ihnen nicht bewusst, dass dieser Vertrag undemokratisch ist?

Diese Frage haben Sie leider nicht beantwortet!

Wirtschaft
26. Juli 2012

(...) Dem Deutschen Bundestag soll dieses Vetorecht faktisch übertragen werden, indem wir dem Abstimmungsverhalten des deutschen Vertreters im Gouverneursrat einen Parlamentsvorbehalt vorschalten, wie wir es bereits bei der "Europäischen Finanzstabilisierungsfazillität" (EFSF) auf Druck der FDP getan haben. Auf diese Weise muss sich der deutsche Vertreter im Gouverneursrat des ESM zunächst die Zustimmung des Bundestages einholen, bevor er einer etwaigen Ausweitung zustimmen kann. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Hallo Herr Körber.

Warum haben SIE dem ESM Vertrag zugestimmt?

Haben SIE diesen Vertrag gelesen?

Wirtschaft
24. Juli 2012

(...) Ich respektiere Kritik am ESM, aber Protest ersetzt letztlich keine Entscheidungen und ich stehe als Parlamentarier zu meiner Entscheidung pro ESM und verantworte sie. Gerade in unruhigen Zeiten muss man den Bürgern klare Linien aufzeigen und deutlich machen, wofür die eigene Partei oder man persönlich als Mandatsträger steht. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Sehr geehrter Herr Körber,

Verkehr
09. Februar 2012

(...) Vergessen Sie auch nicht: Zum 1. August wird die Mautpflicht für schwere Lkw auf rund 1000 Kilometer Bundesstraßen ausgedehnt, es werden jährliche zusätzliche Einnahmen in Höhe von voraussichtlich 100 Millionen Euro erwartet, die zweckgebunden in den Ausbau und den Erhalt der Straßeninfrastruktur fließen. Wir stärken damit den im vergangenen Jahr neu geschaffenen "Finanzierungskreislauf Straße" und haben einen klaren Nutzen in Form erhöhter Investitionen in das Straßennetz. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Sehr geehrter Herr Körber,

Arbeit und Beschäftigung
14. November 2011

(...) Screening beziehen Sie sich ersichtlich auf den Gesetzentwurf der Bundesregierung vom August 2010. (...) In den Änderungsvorschlägen, die im Auftrag der Koalitionsfraktionen durch das Bundesministerium des Innern erstellt wurden, wird auch deutlich, dass gerade die Vorschriften zum Screening umfangreiche Änderungen zu Gunsten des Datenschutzes der Beschäftigten erfahren werden. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Portrait von Sebastian Körber
Frage an
Sebastian Körber
FDP

Sehr geehrter Herr Körber,

mein Name ist Michaela Raab und ich habe ein großes Problem.

Ich bin intersexuell und genieße deshalb leider keine Grund und Menschenrechte in Deutschland.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
10. November 2011

(...) Darunter leiden viele intersexuelle Menschen. So werden Kinder, deren Körper unterschiedliche Geschlechtsmerkmale aufweisen, nach ihrer Geburt häufig genitalangleichenden Operationen ausgesetzt, die ihnen ein weibliches oder männliches Geschlecht zuzuweisen versuchen. Diese Zuweisung ist ein schwerer Eingriff in die Identität und die sexuelle Selbstbestimmung der betroffenen Menschen und führt häufig zu Depressionen, nicht selten auch zu Suiziden. (...)