Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Tobias Gotthardt

Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Geburtsjahr
1977

Tobias Gotthardt schreibt über sich selbst:

Tobias Gotthardt

Tobias Gotthardt, geboren am 3. Juni 1977 im Evangelischen Krankenhaus am Regensburger Emmeramsplatz und aufgewachsen in Dallackenried bei Kallmünz, später in Burglengenfeld im Landkreis Schwandorf. Er hat zwei jüngere Brüder.
Nach der Grundschule besucht Gotthardt das Johann-Michael-Fischer-Gymnasium in Burglengenfeld, macht dort erste „politische“ Erfahrungen als Klassen- und Jahrgangssprecher. Schon früh engagiert er sich in der kirchlichen und überparteilichen Jugendarbeit: Oberministrant und Gruppenleiter, Jugendvorstand und später Jugendbeauftragter der Stadt. Als solcher ist er Mitinitiator des „Jugendparlaments“ und legt den Grundstein für eine Skaterbahn.
Schon im Alter von 15 Jahren ist Gotthardt freier Mitarbeiter der Mittelbayerischen Zeitung – schreibt für mehrere Redaktionen und steigt auch früh in die politische Berichterstattung ein. Sein Studium der Politikwissenschaft und Germanistik beginnt er an der Universität Regensburg. Nach dem Grundstudium wechselt er nach Freiburg, wo er sich neben seinem Master-Titel als Gründungsmitglied der „nightline“ – einem Hilfstelefon für Studierende in Not und Sorge – engagiert.
Zusätzlich arbeitet Gotthardt als studentische Hilfskraft im Europäischen Parlament. Ein wichtiger Schritt, wie sich später herausstellt: Wenige Wochen nach seinem Studienabschluss beginnt er seine berufliche Laufbahn als Parlamentarischer Mitarbeiter der Europaabgeordneten Emilia Müller. Drei Jahre später wechselt er in den Deutschen Bundestag, arbeitet dort als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stellv. Fraktionsvorsitzenden und späteren Bundestagsvizepräsidentin Gerda Hasselfeldt. Die dritte Station seiner beruflichen Entwicklung führt ihn als Referent für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit zum Arbeitgeberverband der chemischen Industrie, wo er Uni-Schnuppertage für Schüler organisiert, Management-Seminare leitet, Ausstellungen und Messepräsentationen konzipiert und die politische Vertretung gegenüber Staatsregierung und Landtag mitverantwortet.
Ehrenamtlich engagiert sich der junge Familienvater weiter stark in der kirchlichen Verbandsarbeit: In München gründet er als stellvertretender Ortsvorsitzender des KKV binnen Monaten einen Kreis junger Führungskräfte in Wirtschaft und Verwaltung mit mehr 120 Mitgliedern. Zwei Jahre später ist er stellvertetender Bundesvorsitzender des Verbandes der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) – seines Zeichens drittgrößter katholischer Sozialverband Deutschlands. Der Einsatz für Werte in der Wirtschaft und das Ideal des „Ehrbaren Kaufmanns“ wird zu einem Schwerpunkt seiner ehrenamtlichen Arbeit.
Nach vier Jahren in München zieht es Gotthardt zurück in die aktive Politik, zurück nach Brüssel: Dort übernimmt er die Büroleitung für den Europaabgeordneten Martin Kastler und wechselt nach dessen Ausscheiden 2014 zum Europaabgeordneten Arne Gericke, dessen Büro er bis heute leitet.
Gotthardt lebt mit Frau und drei Kindern am Brüsseler Arbeitsort, pendelt oft zur Familie in die Oberpfalz. Den Wohnsitz dort haben er und seine Familie nie aufgegeben: „Im Gegenteil: Das Leben an vielen Orten hat mich gelehrt: Man kann sich an vielen Orten zuhause fühlen – daheim ist man nur an einem.“
Und, gefragt nach seiner Lebensphilosophie, sagt er: „Im Mittelpunkt: Der Mensch. Egal, was du tust. Und bislang hat dieser Grundsatz mich niemals in die Irre geführt.“

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bayern 2018 - 2023
Aktuelles Mandat

Fraktion: FREIE WÄHLER
Eingezogen über die Wahlliste: Oberpfalz
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Regensburg-Land
Wahlliste
Oberpfalz
Listenposition
2

Kandidat Bayern Wahl 2018

Angetreten für: FREIE WÄHLER
Wahlkreis: Regensburg-Land
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Regensburg-Land
Wahlkreisergebnis
18,70 %
Wahlliste
Oberpfalz
Listenposition
2

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: FREIE WÄHLER
Wahlkreis: Regensburg
Wahlkreis
Regensburg
Wahlkreisergebnis
6,60 %
Wahlliste
Landesliste Bayern
Listenposition
25

Politische Ziele

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein herzliches „Grüß Gott!“ und vielen Dank für Ihren Besuch auf meinem kandidatencheck-Profil als Bundestags-Direktkandidat der Freien Wähler für Stadt und Landkreis Regensburg. Die Seite hier soll helfen, mich Ihnen als Person vorzustellen, Ihnen einen Einblick in meine Positionen und Überzeugungen zu geben, gleichzeitig aber auch als Plattform für einen lebhaften Austausch zu dienen.

Denn ich bin überzeugt: Politik ist nicht nur Dienstleistung an den Menschen, den Bürgern einer Region – sie kann auch nur funktionieren, wenn man sie insgesamt als Teamarbeit versteht. Als Freie Wähler stehen wir in Bayern und deutschlandweit für eine solche Politik: Unser politischer Fahrplan entsteht in den Rathäusern, auf den Marktplätzen unserer Städte und Gemeinden. Er entsteht im Dialog mit Ihnen. So arbeiten wir erfolgreich im Bayerischen Landtag – und so möchte ich auch unsere Heimat im Deutschen Bundestag vertreten: Als Lobbyist der Bürgerinteressen.

Und genau deshalb bitte ich Sie um Ihr Vertrauen, Ihre Stimme. Geben wir unserer Heimat – den Menschen in Stadt und Landkreis Regensburg – eine starke Stimme in Berlin. Überhaupt: Bringen wir die Freien Wähler als anständige Alternative in den Deutschen Bundestag. Sorgen wir so für bürgerliche Mehrheiten diesseits unerträglicher, rechtspopulistischer Polemik.

Dafür möchte ich einstehen – mit Erfahrung, Heimatliebe und Leidenschaft.

Herzlichst, Ihr Tobias Gotthardt