Fragen und Antworten

Schleswig-Holstein
Portrait von Bernd Heinemann
Frage an
Bernd Heinemann
SPD
Schleswig-Holstein Wahl 2017
Portrait von Bernd Heinemann
Frage an
Bernd Heinemann
SPD
Schleswig-Holstein 2012 - 2017
Portrait von Bernd Heinemann
Frage an
Bernd Heinemann
SPD

Abstimmverhalten

Über Bernd Heinemann

Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Berufliche Qualifikation
Dipl. Sozialarbeiter
Geburtsjahr
1952

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Schleswig-Holstein 2017 - 2022
Aktuelles Mandat

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Kiel-Ost
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Kiel-Ost
Wahlkreisergebnis
40,40 %

Kandidat Schleswig-Holstein Wahl 2017

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Kiel-Ost
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Kiel-Ost
Wahlkreisergebnis
40,40 %
Wahlliste
Landesliste

Abgeordneter Schleswig-Holstein 2012 - 2017

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Kiel-Ost
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Kiel-Ost
Wahlkreisergebnis
49,10 %

Kandidat Schleswig-Holstein Wahl 2012

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Kiel-Ost
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Kiel-Ost
Wahlkreisergebnis
49,10 %

Abgeordneter Schleswig-Holstein 2009 - 2012

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Kiel-Ost
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Kiel-Ost

Kandidat Schleswig-Holstein Wahl 2009

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Kiel-Ost
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Kiel-Ost
Wahlkreisergebnis
39,80 %

Politische Ziele

Sieben gute Gründe am 27. September SPD zu wählen (Erststimme ist Kielstimme)

Auf dem Ostufer gehen Arbeitsplätze verloren weil es Betriebe gibt die mit billigen untertariflichen Arbeitsplätzen auf dem heimischen Markt die fairen Anbieter vom Markt verdrängen. Nur mit uns gibt es Mindestlöhne!

Die Schulbildung in unseren Stadtteilen hat mit den Gemeinschaftsschulen und den anderen Schularten und hier besonders den Ganztagsschulen zunehmend bessere Perspektiven. Besonders für die interkulturell geprägten Stadtteile wie Gaarden wollen wir durch spezielle Schulungsprogramme kulturelle und insbesondere sprachliche Barrieren für Kinder und Jugendliche wie für ihre Eltern abbauen. Alle Jugendlichen in Kiel-Ost sollen einen Schulabschluss und Bildungsabschluss haben. Nur mit uns gibt es gleiche Bildungschancen für alle!

Das Ostufer ist die alte Hochburg der Arbeit, der Werften, der Marine, der maritimen Wirtschaft und Brutstätte moderner Technik, vom Fernschreiber bis zur modernen Klima- und Meerestechnologie. Wir wollen das Ostufer wieder zu alter Stärke zurückführen gemeinsam mit den drei Hochschulstandorten, dem Hafen und jungen mutigen Ingenieuren, Meistern, Technikern und Facharbeitern. IFM-GEOMAR und die Zulieferbetriebe und Werkstätten sollen immer stärker die Ideenschmiede der Welt in Sachen Klimaschutz werden. Statt eines Mega CO² Kohlekraftwerkes in Neumühlen-Dietrichsdorf werden wir intelligente moderne und dezentrale Energieproduktion mit verwirklichen. Nur mit uns gibt es den Kernkraftausstieg!

Eines unserer wichtigen Ziele für gute Bildung und optimale Betreuung von Anfang an ist der in Stufen eingeführte gebührenfreie Kindergarten. Gerade in sozial schwierigen Lebenslagen besonders auf dem Ostufer sind die Menschen auf qualifizierte Hilfen angewiesen die ihnen eine gute Zukunftsperspektive eröffnet. Auf Bundesebene soll mehr Geld bei kleineren Einkommen verbleiben. Wir wollen Familien stärken. Nur mit uns gibt es gebührenfreie Kindergärten und Hochschulen!

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden wir mit dem Ausbau qualifizierter Betreuung in Schleswig-Holstein vorantreiben. Die dafür benötigten wir gut ausgebildete Fachkräfte, die entsprechend ihren Leistungen auch gut bezahlt werden. Wir setzen uns grundsätzlich für gleichen Lohn für gleiche Arbeit ein und wollen mehr Frauen in Führungsverantwortung wie z.B. auch in Aufsichtsräten bringen. Nur mit uns gibt es gleichen Lohn für gleiche Arbeit!

Auf dem Kieler Ostufer gibt es Menschen aus vielen Kulturkreisen die unser Leben bereichern und die Zukunftsfähigkeit unser älter werdenden Gesellschaft sichern helfen kann. Wir brauchen qualifizierten Leistungsnachwuchs um die Potentiale in Kiel-Ost besser nutzen zu können. Dafür müssen bürokratische Hürden bei der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse abgebaut werden. Kiel ist eine weltoffene freundliche Stadt. Vom Ostufer fahren Fähren der Zusammenarbeit und des gemeinsamen Wohlstandes über die Ostsee in eine gute Zukunft. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Partnerregionen für gute wirtschaftliche und soziale Perspektiven, für ein friedliches Europa mit einer gerechten Ordnung. Nur mit uns gibt es wirkliche Integration!

Die Menschen in unseren Stadtteilen im Kieler Osten sind wie überall zur Überwindung sozialer Benachteiligungen darauf angewiesen dass sich die Verantwortlichen und Vermögenden solidarisch an den Kosten dafür beteiligen. Das Prinzip muss lauten: "Investition statt Spekulation" und unsere Unternehmen sollen wieder auf ein langfristiges, zuverlässiges Wachstum setzen können. Eine starke Partnerschaft der Tarifautonomie und Mitbestimmung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern wird dazu einen Beitrag leisten. Nur mit uns gibt es einen Neustart der Sozialen Marktwirtschaft!