Frage an Bernd Sibler bezüglich Umwelt

Portrait von Bernd Sibler
Bernd Sibler
CSU
83 %
15 / 18 Fragen beantwortet

Frage an Bernd Sibler von Franz Xaver S. bezüglich Umwelt

Herr Sibler warum bestehen Sie und die Niederbayern CSU auf die Koppelung von Donauausbau nach der Varianten C.280 und Hochwasserschutz? Angesichts des schrecklichen Hochwassers in den Landkreisen Straubing - Deggendorf - Passau: Fühlen Sie sich nicht ein wenig für die Tragödie mit verantwortlich?

Frage von Franz Xaver S. am
Thema
Portrait von Bernd Sibler
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 1 Tag

Sehr geehrter Herr Stangel, danke für Ihre Anfrage.

Der Freistaat Bayern hat in den Jahren seit dem Pfingsthochwasser 1999 die Ausgaben für den Hochwasserschutz gesteigert. Jährlich wurden rund 120 Millionen Euro in den Hochwasserschutz investiert. Schwerpunkte waren die Landkreise Kelheim, Regensburg, Straubing, Deggendorf und Passau. Überall dort, wo Baurecht herrschte, wurde auch gebaut. Nach der Katastrophe der letzten Monate hat man diese Baumittel nun nochmals erhöht. Sofortmaßnahmen wurden umgesetzt, weiteres Personal eingestellt. Nun gilt es, Maximalforderungen bei Naturschutz und Grundbesitzern zurückzustellen, damit das Gesamtsystem Hochwasserschutz an der Donau funktionieren kann. Auch die Kommunalpolitik muss Ihren Beitrag leisten. Da bin ich nach den Ereignissen der letzten Wochen auch optimistischer als in den Vorjahren. Solange es Schwachpunkte im Gesamtsystem gibt, besteht dort die Gefahr des Deichbruchs.

Wir haben sehr sehr viel getan und werden dies weiter tun.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Sibler

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Bernd Sibler
Bernd Sibler
CSU