Frage an Bernhard Daldrup bezüglich Haushalt

Portrait von Bernhard Daldrup
Bernhard Daldrup
SPD
100 %
/ 1 Fragen beantwortet

Frage an Bernhard Daldrup von Lotta R. bezüglich Haushalt

Guten Tag, Herr Daldrup,
ich wußte gern, warum Sie den Gesetzentwurf abgelehnt haben, der die Ablösung der Zahlungen an die beiden großen Kirchen bewirken sollte?
Angesichts der kriminellen Machenschaften, deren Aufklärung und Wiedergutmachung quälend langsam ist, z.T.sogar noch behindert wird,
Angesichts der dem Geist des Grundgesetzes widersprechenden Arbeitsbedingungen,
Angesichts vieler deutscher Bürgerinnen und Bürger, die muslimischen oder auch jüdischen Glaubens sind,
da passt m.M.n. diese Finanzierung nicht mehr. Der Staat sollte das Geld selbst verwalten und für soziale Zwecke ausgeben!
L. Reinert, Münster

Frage von Lotta R. am
Thema
Portrait von Bernhard Daldrup
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Monate

Sehr geehrte Frau Reinert,

vielen Dank für Ihre Frage.

Ich stimme mit Ihnen darin überein, dass die Staatsleistungen abgeschafft werden müssen. Den Gesetzentwurf der Oppositionsfraktionen habe ich – wie die gesamte SPD-Fraktion – abgelehnt, weil dieser wichtige Aspekte nicht berücksichtigt und nicht geeignet ist, das zu leisten, was er verspricht.

Die finanzielle Entflechtung von Staat und Kirche liegt in beiderseitigem Interesse und sollte zügig angegangen werden. Für einen gemeinsamen Antrag oder eine Zustimmung ist es allerdings zu früh gewesen. Bisher wurden die Länder nicht miteinbezogen, die die alleinigen Kosten zu tragen haben. Vorschläge, die die Basis der zu errechnenden Ablösezahlungen betreffen, müssen im Einvernehmen mit den Kirchen und den Ländern getroffen werden, sonst würde nur der „schwarze Peter“ an die Länder weitergereicht.

Ein konkreter Ablösefaktor sollte aufgrund der geschichtlich bedingten unterschiedlichen Sachlagen und Vertragssituationen in den Ländern im Grundsätzegesetz des Bundes nicht festgeschrieben werden. Daher haben wir den Entwurf abgelehnt.

Unser Ziel ist eine Kommission, in der sich alle Beteiligten zusammensetzen, und zu einem Konsens kommen. Das ist eine Aufgabe für die nächste Wahlperiode. Die Kommission sollte aus den Kirchen, der Wissenschaft, dem Bund aber vor allem aus den betroffenen Ländern bestehen. Denn allein die Bundesländer haben die Zahlungen und letztlich auch die Ablösung zu leisten. Mit ihnen wurde bisher aber nicht gesprochen.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Daldrup

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Bernhard Daldrup
Bernhard Daldrup
SPD