Frage an Bianca Winkelmann bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Porträt von Bianca Winkelmann MdL aus Rahden am Museumshof
Bianca Winkelmann
CDU
0 %
/ 0 Fragen beantwortet

Frage an Bianca Winkelmann von Andrea Martina H. bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrte Abgeordnete Frau Winkelmann,
In der Mai Kundgebung https://maiprotest.de/

findet ein Gespräch statt mit Frau Jamie Bolling aus Schweden. Zeitleiste 1:56:11

Die persönliche Assistenz ist eine besondere Form der Unterstützung, gemeinsam zu lernen und sich gegenseitig zu helfen. Der Mentor verhilft dem behinderten Menschen zur Selbstbestimmung und aktiv zu sein (siehe mobiler Talker, der von der Krankenkasse nach eineinviertel Jahr im Juli 2020 bewilligt wurde).

Zur besonderen Wohnform - selbstbestimmt leben

Menschen mit Behinderung sind nicht verpflichtet in besonderen Wohnformen zu leben
Artikel 19 a- unabhängige Lebensführung

https://www.behindertenrechtskonvention.info/uebereinkommen-ueber-die-rechte-von-menschen-mit-behinderungen-3101/#19-artikel-19---unabh%C3%A4ngige-lebensf%C3%BChrung-und-einbeziehung-in-die-gemeinschaft

Wie wirkt sich das Gesetz auf diese konkrete Barriere aus, wenn die Betreuerin unserer behinderten Tochter nie einen Handlungsbedarf sieht obwohl unsere Tochter nach Hause will?

Frage von Andrea Martina H. am
Porträt von Bianca Winkelmann MdL aus Rahden am Museumshof
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Monate

Sehr geehrte Frau Huber,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Vorab möchte ich meine Hoffnung zum Ausdruck bringen, dass es Ihnen und Ihrer Tochter gut geht.

Die finanziellen und anderweitigen Leistungen für Menschen mit Behinderungen ergeben sich aus verschiedenen Gesetzen. Um Ihnen eine verlässliche Antwort geben zu können, wären aus meiner Sicht weitere Informationen unbedingt notwendig, zum Beispiel darüber, wo/wie Ihre Tochter derzeit untergebracht ist und mit welchen Parteien/Partnern welche Vertragsverhältnisse in Zusammenhang mit einer Assistenz bestehen.

Eine sehr kundige Auskunftsstelle, die auch vom Land Nordrhein-Westfalen finanziell unterstützt wird, ist das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL). Für den Regierungsbezirk Düsseldorf finden Sie direkt in Düsseldorf Ansprechpartner, die Ihnen nach meiner Einschätzung gut weiterhelfen könnten (Kontakt siehe https://ksl-duesseldorf.de/de).

Weiterhin ist auch Claudia Middendorf, die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen, mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern immer eine gute Kontaktstelle. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter https://www.lbbp.nrw.de/.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Bianca Winkelmann

Was möchten Sie gerne wissen von:
Porträt von Bianca Winkelmann MdL aus Rahden am Museumshof
Bianca Winkelmann
CDU