Frage an Christina Haubrich bezüglich Gesundheit

Portrait von Christina Haubrich
Christina Haubrich
Bündnis 90/Die Grünen
90 %
/ 10 Fragen beantwortet

Frage an Christina Haubrich von Maria R. bezüglich Gesundheit

Sehr geehrte Frau Haubrich,

warum wird in der ganzen Corona-Virus-Maßnahmen-Diskussion nicht auch von der Politik deutlich darauf hingewiesen, dass man sehr viel für sein Immunsystem tun kann – nämlich durch Ernährung und Sport!
Und ein funktionierendes Immunsystem fast schon ein Garant dafür ist, nicht – jedenfalls nicht schlimm – an Corona zu erkranken...
Fitness-Studios und Yoga-Studios sind insofern systemrelevant.

Hat nicht grüne Umweltpolitik nicht auch etwas mit der Gesundheit des Menschen zu tun?

Auf welchem wissenschaftlichen Hintergrund durften in Bayern immer noch nicht

- Fitness-Studios öffnen?
- Yoga-Studios ihre Kurse geben?

In den meisten Studios wird die Regelung des nötigen Abstands kein Problem sein.

Auf welchem wissenschaftlichen Hintergrund sind in Bayern

- Yoga-Kurse im Freien auf 4 Personen begrenzt?
Nicht nur ist hier der Abstand kein Problem, sondern die Frischluft ist ständig und immer geschenkt.

Werden Sie, Frau Haubrich, darauf hinwirken, dass möglichst bald Menschen, die aktiv etwas für ihre Gesundheit tun wollen, dies auch wieder tun können?

Freundliche Grüße, M. R.

Frage von Maria R. am
Portrait von Christina Haubrich
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 2 Stunden

Sehr geehrte Frau Rappay,

herzlichen Dank für Ihre Nachricht.

Als gesundheitspolitische Sprecherin unserer Landtagsfraktion kann ich Ihr Anliegen und Ihre Sorge gerade um den Gesundheitsschutz der Menschen in diesem Land gut verstehen. Sie haben vollkommen Recht, wenn Sie schreiben, dass Fitness- und Gesundheitstrainings zu einem besseren Immunsystem und gesünderen Leben der Menschen beitragen kann.

Wir denken, die Stilllegung von Fitness- und Yogastudios war, genauso wie in vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, der richtige Schritt um die Infektionsdynamik und die damit zusammenhängende Überlastung unseres Gesundheitssystems zu vermeiden.

Wir verstehen aber natürlich Ihren Wunsch, die Studios nun auch wieder unter Auflagen zu öffnen, um dort Ihre sportlichen Aktivitäten wieder ausüben zu können und so ein kleines Stück Lebensqualität zurück zu erhalten.
Bisher musste man davon ausgehen, dass im Bereich der Studios die Hygieneanforderungen nicht gleichermaßen eingehalten werden können. Dies vor allem aufgrund des Umstandes, dass in einem Fitnessstudio Geräte durch eine unbestimmte Anzahl von Menschen genutzt werden und es zu einem unkontrollierten Publikumsverkehr kommt. Es wird daher angenommen, dass hier ein erhöhtes Risiko einer Infizierung mit dem Corona-Virus besteht.

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 6. Mai beschlossen, dass die Länder in eigener Verantwortung vor dem Hintergrund des jeweiligen Infektionsgeschehens und landesspezifischer Besonderheiten über die schrittweise Öffnung auch der Fitnessstudios entscheiden werden. Auch in Bayern arbeitet das zuständige Innenministerium derzeit an einem umsetzbaren Konzept.

Ich sichere Ihnen zu, dass wir Grüne den Stellenwert und die positiven Begleiterscheinungen des Sports umfassend anerkennen und die finanziellen Sorgen, die die Vereine und auch die Fitnessbranche umtreiben, sehr ernst nehmen und uns für eine zügige, aber verantwortungsbewusste Öffnung einsetzen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Christina Haubrich

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Christina Haubrich
Christina Haubrich
Bündnis 90/Die Grünen