Frage an Daniela Kuge bezüglich Innere Sicherheit

Portrait von Daniela Kuge
Daniela Kuge
CDU
100 %
/ 6 Fragen beantwortet

Frage an Daniela Kuge von Wilfried M. bezüglich Innere Sicherheit

Sehr geehrte Frau Abgeordnete Kuge,

sie sitzen in Verbraucherschutz-/Sozial- und Petitionsausschuss. Im Pet.A. wird eine von uns eingegebene Petition bearbeitet (Az 06/00745/6). Es geht insbesondere um die Frage, ob sich die unter der berufsrechtlichen Aufsicht der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer stehenden nichtärztlichen Psychotherapeuten ausdrücklich/ nachlesbar dahingehend erklären müssen, daß ihre Berufstätigkeit mit gleichzeitig bestehenden geheimdienstlichen Bindungen / Aktivitäten unvereinbar sei, mit früheren nur nach berufsrechtlicher Überprüfung im Einzelfall (1). Ich hätte hierzu gern Ihre persönliche Haltung gewußt, weil die Ostdeutsche PTK zwar in Sachsen ansässig aber auch z.B. für Thüringer Therapeuten zuständig ist:

1. Halten Sie eine geheimdienstliche Bindung von ärztlichen oder nichtärztlichen Psychotherapeuten und Psychoanalytikern für hinnehmbar?
2. Würden Sie bei einer Therapeutin -privat oder auf Kosten der Kasse finanziert- Hilfe beim besseren Verstehen und Lösen von Lebensproblemen suchen, die ihnen keine Antwort gibt auf die Frage nach evtl. Bindung zu einem Geheimdienst (z.B. dem Verfassungsschutzamt, OSA, 2) oder - warum- nicht?
3. Stimmt es denn, daß sich mit den in der o.g. Petitionen aufgeworfenen Fragen nur ein Staatsministerium befassen soll? Ich bitte höflichst um vollständige und wahrheitsgemäße Beantwortung.

Mit frdl. Grüßen
Dipl. med. W. M.
Anti-Korruption . Reformation 2014 e.V. & Dt. Institut für Totalitarismusabwehr

1) Eine solche -m.E. sehr klar nachvollziehbare - Positionierung liegt nämlich seitens der Berliner Kammer schon lange vor http://www2.psychotherapeutenkammer-berlin.de/uploads/k7_kommentar_geheimdienst.pdf
2) In Wien fiel ein Psychiater als Mitglied des geheimen "Scientology"- Netzwerkes auf: z.B. ab min 21:30 http://www.dailymotion.com/video/x2jvfi8

Frage von Wilfried M. am
Portrait von Daniela Kuge
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 2 Stunden

Sehr geehrter Herr Meissner!

Ich kann Ihnen diese Fragen nicht beantworten.

Die Antwort Ihrer Petition wurde Ihnen ordnungsgemäß zugestellt. Diese wurde sowohl vom zuständigen Ministerium, dem Ausschuss und dem Landtag beantwortet.

Für weitere Fragen steht Ihnen das zuständige Ministerium sicher zur Verfügung.

Über Ihre Kammer haben Sie einen geeigneten Interessenvertreter.

Ich kann leider nicht prüfen, in wieweit Ihre persönlichen Angaben stimmen.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Kuge
CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Daniela Kuge
Daniela Kuge
CDU