Frage an Evi Knaus bezüglich Familie

Evi Knaus
FDP
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Evi Knaus zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Evi Knaus von Carola F. bezüglich Familie

Sehr geehrte Frau Knaus,

ich persönlich finde es ungerecht, daß für die Inanspruchnahme eines Kindergartens meines Erachtens eindeutig zu viel Gebühren verlangt werden. Im Landkreis Deggendorf dürften sich die Gebühren zwischen 44 Euro und 110 Euro bewegen. Ich meine, wenn man ein Kind hat, braucht man sowieso jeden Cent. D. h. vor allem auch für Alleinerziehende, daß man so bald wie möglich nach der Geburt wieder zur Arbeit gehen muß. Um aber arbeiten zu gehen, muß man ja sein Kind während der Arbeitszeit irgendwo unterbringen. Und wenn man nicht gerade eine Oma oder einen Opa hat, die das Enkelkind aufpassen können, muß man ja fast einen Kindergarten in Anspruch nehmen. Was sagen Sie zu diesem Thema? Für Ihre Antwort bereits im Voraus besten Dank!

Frage von Carola F. am
Thema
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag

Sehr geehrte Frau Früchtl,

Sie sprechen mir aus der Seele. Unser Staat verschwendet Milliarden, aber für junge Familien haben unsere sogenannten Volksparteien nichts übrig. Dabei bräuchte man beispielsweise nur nach Skandinavien schauen, wie man es besser machen könnte. Dort sind Kindergärten nicht nur wesentlich günstiger als bei uns: Dort sind auch Kindergärten und Krippen fast rund um die Uhr geöffnet. Und nicht wie bei uns nur zu Zeiten, die praktisch mit keinem normalen Beruf vereinbar sind.
Die Politiker von CSU,SPD und Grünen reden zwar davon, dass sie wegen des demografischen Wandels, also der Überalterung unserer Gesellschaft, mehr Kinder möchten, nur sie handeln nicht danach. Deshalb fordert die FDP schon seit den siebziger (!) Jahren kostenlose Kinderbetreuung und Kindergärten. Der beste Denkzettel ist und bleibt der Wahlzettel.

Viele herzliche Grüße,

Ihre Evi Knaus