Fragen und Antworten

Bundestag Wahl 2013
Portrait von Gunhild Böth
Frage an
Gunhild Böth
DIE LINKE
Bundestag Wahl 2013
Portrait von Gunhild Böth
Frage an
Gunhild Böth
DIE LINKE

Abstimmverhalten

Über Gunhild Böth

Ausgeübte Tätigkeit
Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Linken
Berufliche Qualifikation
Lehrerin
Geburtsjahr
1952

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis
Solingen - Remscheid - Wuppertal II
Wahlkreisergebnis
5,80 %

Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2012

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Wuppertal I
Wahlkreis
Wuppertal I
Wahlkreisergebnis
3,90 %
Listenposition
5

Politische Ziele

Liebe Wählerinnen und Wähler,am 13. Mai wird erneut der Landtag gewählt. Urteilen Sie selbst!Die Minderheitsregierung versucht, ihr eigenes Scheitern den anderen Parteien in die Schuhe zu schieben. Alle Gespräche mit den Oppositionsparteien über den vorgelegten Landeshaushalt 2012 waren Scheinverhandlungen.Die Fraktion DIE LINKE im Landtag NRW hat gegen den Haushaltsentwurf der Landesregierung gestimmt: Im Landeshaushalt 2012 warenSteuermehreinnahmen von 4,1 Milliarden Euro veranschlagt. Nur ein Bruchteil davon wäre nötig gewesen, um ein echtes Sozialticket, mehr gute KiTa-Plätze oder dringend benötigte Sozial-wohnungen für die Menschen in NRW möglich zu machen. Doch dazu war die Minderheitsregierung nicht bereit und scheiterte damit an sich selbst. Will man einen ehrlichen Politikwechsel oder will man brutale Kürzungspolitik? Jedes Jahr, in der DIE LINKE die Schuldenbremse weiter verhindert, hat diesen Widerspruch innerhalb der Minderheitsregierung zugespitzt. Deshalb will man nun DIE LINKE abschütteln.Die LINKE hat die Minderheitsregierung auf Kurs gehalten und viele Ihrer Anliegen trotz Opposition durchgesetzt. Und wir machen weiter Druck.Wir wollen:Beste Bildung für Alle! Auch ohne reiche Eltern!• Alle KiTa-Jahre müssen gebührenfrei werden!• Gute Schulbildung geht - statt mit privater Nachhilfe durch individuelle Förderung im kostenlosen Ganztag!• Staatliche Berufsausbildung für Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag!• Kinder mit Behinderungen in vernünftig ausgestattete Regelschulen!• (Master-) Studienplätze für Alle, die einen wollen!Ein Sozialticket, das bezahlbar ist (15 Euro).Die Wiederbelebung des sozialen Wohnungsbaus, damit die Mieten für alle wieder bezahlbar werden.Humane Öffnungszeiten in den Geschäften.Die stärkere Förderung finanzschwacher Städte: Unsere Schuldenbremse heißt Vermögenssteuer!DIE LINKE sagt NEIN zur Diätenerhöhung, zur Wiedereinführung von Studiengebühren, zu Kürzungszwang und Leistungsabbau bei öffentlichen Dienstleistungen.Nur mit uns bekommen Sie eine Stimme im Landtag unabhängig von Spendengeldern und Einflussnahme von Unternehmen, denn nur wir sind: sozial in der Politik, aktiv in der Gestaltung und unbestechlich in der Umsetzung. Nichtwählen ändert nichts! DIE LINKE muss wieder als soziales Korrektiv in den Landtag!Für Sie, Wuppertal, Solingen und NRW! Am 13. Mai: DIE LINKE wählen!

Abgeordnete Nordrhein-Westfalen 2010 - 2012

Fraktion: DIE LINKE
Wahlkreis: Wuppertal I
Wahlkreis
Wuppertal I
Wahlkreisergebnis
7,20 %

Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2010

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Wuppertal I
Wahlkreis
Wuppertal I
Wahlkreisergebnis
7,20 %