Frage an Margit Wild bezüglich Umwelt

Portrait von Margit Wild
Margit Wild
SPD

Frage an Margit Wild von Pney Ubygm bezüglich Umwelt

29. August 2008 - 10:13

Sehr geehrte Frau Wild,

dass Grenzwerte beim Mobilfunk nicht den Bürger schützen, sondern die Industrie, ist nichts neues mehr. Die offiziellen Stellen wiegen uns in falscher Sicherheit. Die Funkwellen des Mobilfunks und der (benachbarten) DECT-Telefone und W-LANS durchdringen Wände und kommen "ungefragt" in die Wohnungen, deren Unverletzlichkeit eigentlich garantiert ist. siehe auch www.buergerwelle.de Was gedenken Sie, was gedenkt Ihre Partei dagegen zu tun?

Mit freundlichen Grüßen

Carl Holtz

Frage von Pney Ubygm
Antwort von Margit Wild
07. September 2008 - 10:24
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 2 Tage

Sehr geehrter Herr Holtz,

die Diskussion um die Schädlichkeit der Strahlen ist eine unendliche und wirklich nicht zufriedenstellend. Außerdem gibt es sehr unterschiedliche Untersuchungsergebnisse,die von sehr hohem Gefährdungspotentialen bis zu einer geringen Gefahr sprechen.

Ich persönlich bin eine Verfechterin von äußerst sparsamen Einsatz von "Strahlenden Geräten" und rate Jedem/Jeder dazu, wenn möglich ganz darauf zu verzichten, oder sie, wie im Falle von Handys, körpernah zu tragen.

Hier ist es eben sehr entscheidend, wie wir selbst damit umgehen und welches Vorbild wir den Kindern und den Jugendlichen abgeben. Ich versichere Ihnen, dass ich damit sehr kritisch umgehe und keineswegs den " Verharmlosern" auf den Leim gehe.

Ihre Margit Wild