Frage an Markus Ferber bezüglich Verkehr

Portrait von Markus Ferber
Markus Ferber
CSU
100 %
33 / 33 Fragen beantwortet

Frage an Markus Ferber von Gerold P. bezüglich Verkehr

Sehr geehrter Herr Ferber, was ist richtig.? Am heutigen Abend haben Sie in einem Fernsehbeitrag behauptet, dass die SPD und andere Parteien für die Privatiesierung der Wasserversorgung eintreten. Wo kann ich diese Information nachlesen? Ich will die SPD-Kandidaten damit konfrontieren. Die WVV müssen in kommunaler Hand verbleiben!
mfg
Gerold Piastowski

Frage von Gerold P. am
Thema
Portrait von Markus Ferber
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Stunden 40 Minuten

Sehr geehrter Herr Piastpwski,

vielen Dank für Ihre Frage, die Sie mir über Kandidatenwatch gesendet haben.

In der jetzt zu Ende gehenden Legislaturperiode hat der deutsche Sozialdemokrat Bernhard Rapkay einen Bericht im Europäischen Parlament verfasst, in dem er eine europaweite Regelung zur Daseinsvorsorge gefordert hat. Dies hätte bedeutet, dass die europäischen Regelungen des Wettbewerbsrechts und Beihilferechts auf den gesamten Bereich der Daseinsvorsorge, wie der Trinkwasserversorgung, angewendet hätten werden müssen.

Schon im zuständigen Ausschuss haben wir mit Verbündeten diese Position durch Abstimmungen dahin gehend geändert, dass am Ende das genaue Gegenteil in dem genannten Bericht stand. Das Parlament bestätigte am Ende diese Position, die im Kern besagt, dass die Frage der Daseinsvorsorge in den Mitgliedsstaaten geregelt werden soll, also bei uns in Deutschland in kommunaler Hand bleiben kann.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen damit weiterhelfen und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Markus Ferber, MdEP

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Markus Ferber
Markus Ferber
CSU