Frage an Martin Buschmann bezüglich Humanitäre Hilfe

Martin Buschmann
Tierschutzpartei

Frage an Martin Buschmann von Wraf Jrueznaa bezüglich Humanitäre Hilfe

09. März 2020 - 17:09

Sehr geehrter Herr Buschmann,

ich nehme mit Entsetzen zur Kenntnis, dass an der türkisch-griechischen Grenze Kinder, Frauen und Männer mit Waffengewalt daran gehindert werden, die EU zu betreten und unter katastrophalen Verhältnissen und ohne Zukunftsperspektive im frühen März auf offenem Feld und unter freiem Himmel bleiben müssen. Ich wende mich daher an Sie als meinen gewählten Abgeordneten mit der Frage, wie Sie die Situation einschätzen und ob und wie Sie sich dafür einsetzen, dass diese unchristliche und inhumane Vorgehensweise der EU sofort beendet wird und dass die Menschen vor Ort die notwendige Versorgung erhalten sowie die Möglichkeit, ihr Recht auf Asyl wahrzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen,
Jens Wehrmann

Frage von Wraf Jrueznaa
Antwort von Martin Buschmann
11. März 2020 - 13:24
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 20 Stunden

Sehr geehrter Hr. Wehrmann,

auch ich verfolge das Geschehen mit Entsetzen. Eine EU, welche sich
erpressen lässt, ein wild gewordenes Staatsoberhaupt, welches Menschen als
Druckmittel missbraucht und Menschenrechte, die mit Füßen getreten werden….
Ich bin sprachlos und zudem auch maßlos enttäuscht, denn ich hätte niemals
mit einer solchen Reaktion der EU gerechnet.

Natürlich werde ich mich wann und wie immer möglich dafür einsetzen, dass
dieses „Menschenschach“ ein Ende findet, jedoch ist mein Einflussbereich im
Gesamtkontext minimal, um dass ich Ihnen eine Lösung versprechen könnte.

Momentan wird viel gesprochen und verhandelt und diesen Austausch gilt es
abzuwarten.

Freundliche Grüße

Martin Buschmann