Frage an Martin Schirdewan bezüglich Umwelt

Portrait von Martin Schirdewan
Martin Schirdewan
DIE LINKE

Frage an Martin Schirdewan von Orawnzva Nnpura bezüglich Umwelt

20. Mai 2019 - 09:51

Sehr geehrter Herr Schirdewan,

in Ihrem Wahlprogramm zur Europawahl schreiben Sie unter Punkt 6: "Kryptowährungen wie Bitcoin, die bei ihrer 'Schürfung' große Mengen Strom verbrauchen, wollen wir verbieten."

Der Stromverbrauch beim sog. Mining kommt im geografischen Europa nahezu ausschließlich aus regenerativen Energiequellen, allen voran Wasserkraft und Geothermie. Inwiefern würde ein Verbot den Klimaschutz begünstigen?

Wie könnte ein Verbot ausgestaltet werden, so dass es effektiv umgesetzt werden kann? Verbote von Bitcoin, insbesondere von Bitcoin-Mining, sind bisher nur aus totalitären und repressiven Staaten bekannt. https://en.m.wikipedia.org/wiki/Legality_of_bitcoin_by_country_or_territory Wie könnte ein Verbot umgesetzt werden, ohne massiv in grundlegende Bürgerrechte einzugreifen?

Mit freundlichen Grüßen

Orawnzva Nnpura

Frage von Orawnzva Nnpura

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, kannst Du Dich leider auch nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.