SUV sind für alle die nicht drin sitzen gefährlich, und sie nehmen zunehmend öffentlich Raum weg. In der Gasteinerstr. z.B. können ein SUV und ein Radfahrer kaum aneinander vorbei. Was tun?

Michael Efler
Michael Efler
DIE LINKE
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Michael Efler zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

SUV sind für alle die nicht drin sitzen gefährlich, und sie nehmen zunehmend öffentlich Raum weg. In der Gasteinerstr. z.B. können ein SUV und ein Radfahrer kaum aneinander vorbei. Was tun?

Sehr geehrter Herr Efler, wie könnte so ein "Machtkampf" SUV/Fahrrad auf der Strasse künftig aussehen? Natürlich muss in 99% der Fälle der Radfahrer absteigen, um nicht zwischen die parkenden Autos und das fahrende Auto zu geraten. Ist es denkbar, kleinere Strassen für SUV zu verbieten, oder gar ganze Kieze?

Frage von Annette R. am
Thema
Michael Efler
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage

Sehr geehrte Frau R.,

vielen Dank für die Frage. Zunächst führt grundsätzlich kein Weg an einer echten Verkehrswende, bei der die Zahl der privaten PKW deutlich reduziert wird, vorbei. Dafür sind vor allem ein Ausbau des ÖPNV sowie eine attraktive Preisstruktur notwendig. 

Darüber hinaus ist auch eine Umverteilung des öffentlichen Verkehrsraumes, bei dem der motorisierte Individiualverkehr zugunsgen von Rad- und Fußverkehr Platz abgeben muss, erforderlich. Dies gilt für viele Straßen in Berlin und sollte auch für die Gasteiner Straße in Betracht gezogen werden.

Straßensperrungen oder Durchfahrtverbote z.B. in der Form von Kiezblocks können auch dazugehören, sollte sich aber auf alle PKW beziehen und nicht nur auf eine bestimmte Gruppe von PKW.

Viele Grüße

Michael Efler