Frage an Patricia Wissel bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Portrait von Patricia Wissel
Patricia Wissel
CDU
0 %
/ 0 Fragen beantwortet

Frage an Patricia Wissel von Martin H. bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrte Frau Wissel,

auch wenn ich nicht in Ihrem Wahlkreis ansässig bin, bitte ich Sie um eine Stellungnahme zu unserer Anfrage, da das angesprochene Problem wohl fast alle CDU Direktkandidatinnen und Kandidaten betrifft.

Um meine Frage verständlich zu machen, muss ich vorausschicken, dass ich bisher nie die CDU gewählt habe und auch noch nie darüber nachgedacht habe. In Sachsen scheint mir das im Grunde noch abwegiger, da der Demokratie Dauerregierungen über mehrere Dekaden bekannter Weise nicht gut tuen.
Dennoch denke ich darüber nach, Ihnen die Erststimme zu geben. Nach dem desaströsen Ausscheiden von Herrn Brähmig aus dem Bundestag haben sich viele Wähler, die nicht CDU- nahe sind gefragt, ob die Wahl Brähmigs sinnvoll gewesen wäre, um Frauke Petrys Direktmandat zu vermeiden. In diesem Sinne fragen wir uns jetzt, inwieweit es sinnvoll sein kann, Ihnen die Erstimme zu geben, um ein AfD Direktmandat zu vermeiden. Grundsätzlich lehne ich strategisches Wählen ab, allerdings leben wir in beängstigenden Zeiten, in den Grundsätze in Frage gestellt werden können.
Ich bitte Sie einerseits um eine Stellungnahme zu diesem Problem und um ein Angebot für Wähler über den CDU- Rahmen hinaus. Was können Sie uns anbieten, um die Entscheidung leichter zu machen. Darüber hinaus bitte ich Sie, sich der Tatsache bewusst zu sein, dass Ihr Wahlsieg, den ich Ihnen wünsche, nicht allein Ihren Anhängern zu verdanken ist.
Vielen Dank

Frage von Martin H. am

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Patricia Wissel
Patricia Wissel
CDU