Frage an Stefan Berger bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Portrait von Stefan Berger
Stefan Berger
CDU
39 %
/ 18 Fragen beantwortet

Frage an Stefan Berger von Uwe T. bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Wie stehen Sie zu der unsäglichen und disfunktionalen Geld und Zeitverschwendung, aufgrund der Aufrechterhaltung des zweiten EU-Parlament Standortes in Straßburg.

Es ist zwar nur eines von vielen paradoxen Ärgernisse, steht aber genau für das, was selbst einen wohlwollenden EU-freundlichen Bürger gegen seine Institutionen und ihre gewählten Vertreter einnimmt.
Man stelle sich das Gleiche auf nationaler Ebene vor. Z.B. ein permanenter Wechsel des Bundestages zwischen Berlin und Bonn. Hier würde ein solches Kasperletheater nicht durchgehen, warum dann auf EU-Ebene.

Werden Sie sich ernsthaft für die Beendigung dieses Zustandes einsetzen?

Frage von Uwe T. am
Portrait von Stefan Berger
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 16 Stunden

Sehr geehrter Herr T.,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Pendeln zwischen Brüssel und Straßburg binnen einer Wahlperiode kostet um die 1 Milliarde Euro.
Ökologische Belastungen sind hier noch gar nicht enthalten.

Ich wäre dafür Brüssel als Standort für das Europäische Parlament zu wählen.

Für einen neuen Sitz benötigt man einen einstimmigen Beschluss. Dies wird bereits seit Jahrzehnten von Frankreich verhindert.
Obwohl es derzeit aussichtslos scheint, würde ich mich trotzdem für einen Standort in Brüssel einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Berger

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Stefan Berger
Stefan Berger
CDU