Wie ist Ihre Haltung zu einer Impfpflicht?

Portrait von Thomas Silberhorn
Thomas Silberhorn
CSU
100 %
/ 1 Fragen beantwortet

Wie ist Ihre Haltung zu einer Impfpflicht?

Sehr geehrter Herr Silberhorn,
ich bitte Sie gegen eine Impfpflicht, egal in welcher Form zu stimmen.
Als Christin sehe ich es als meine Verpflichtung das Angebot einer Impfung sehr genau abzuwägen. Ich fühle mich für mich und für meine Mitmenschen verantwortlich. Und ich habe genau abgewogen, wie ich mich und andere für mich bestmöglich schützen kann. In letzter Instanz bin ich meinem Gewissen verpflichtet. Ich habe meine Entscheidung getroffen und diese hat mein Gegenüber zu akzeptieren, genauso, wie ich die Entscheidung anderer zu akzeptieren habe. Nach meine Auffassung von Demokratie verhält es sich da genauso.
Zudem hat sich in der letzten Zeit herausgestellt, dass die Impfung weder vor Ansteckung, noch vor Weitergabe des Virus schützt. Und es werden auch in zunehmender Zahl Nebenwirkungen bekannt.
Das wichtigste Argument ist aber, die körperliche Unversehrtheit.
Ich bitte Sie um eine Antwort. Danke.
Mit freundlichen Grüßen
Irmgard H.

Frage von Irmgard H. am
Portrait von Thomas Silberhorn
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage

Sehr geehrte Frau H.,

vielen Dank für Ihre Schreiben zur Impfpflicht. Die vielfältige Kritik an einer Impfpflicht nehme ich sehr ernst. Als Alternative zur Impfung bleibt jedoch nur die Immunisierung durch Infektion. Die Risiken einer Infektion sind um ein Vielfaches höher als die Risiken einer Impfung. Deshalb ist die Impfung bei genereller Betrachtung das beste Mittel, um schwere Krankheitsverläufe und Todesfälle zu vermeiden.

In der aktuellen Omikron-Welle kommt es trotz massiv gestiegener Infektionszahlen nur noch zu wenigen schweren Krankheitsverläufen. Eine Überlastung der Krankenhäuser kann daher derzeit ausgeschlossen werden.

Mit Blick auf künftige Corona-Varianten und mögliche künftige Pandemien ist es dennoch angezeigt, im Vorhinein die Voraussetzungen zu fixieren, unter denen künftig eine Impfpflicht im Bedarfsfall durch einen gesonderten Beschluss des Bundestages aktiviert werden kann. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU/CSU-Fraktion in den Bundestag eingebracht. Den Anträgen auf eine allgemeine Impfpflicht werde ich nicht zustimmen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Silberhorn

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Thomas Silberhorn
Thomas Silberhorn
CSU