Frage an Thorsten Hoffmann

Portrait von Thorsten Hoffmann
Thorsten Hoffmann
CDU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Thorsten Hoffmann zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Thorsten Hoffmann von Markus L.

Hallo Herr Hoffmann,

für ein generelles Fracking-Verbot stimmen lt. repräsentativer Meinungsumfrage 61% der Deutschen; außerdem wurde eine Petition mit über 185.000 Unterschriften eingereicht, die sich für das Verbot ausspricht.

Was konnten Sie bereits erreichen, um eine Koalition für ein generelles absolutes Fracking-Verbot auch in ihrer Partei zu bilden? In wie weit können Sie Ihre Kontakte nutzen, um auch in Europa eine solche Koalition voranzutreiben?

Danke für das klare Bekenntnis gegen Fracking. Wir brauchen aber noch mehr als sie in der Regierungsfraktion, die sich gegen Fracking in jedweder Form aussprechen, damit es dauerhaft gebannt wird.

Viele Grüße
Markus Lemke

Frage von Markus L. am
Thema
Portrait von Thorsten Hoffmann
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 13 Stunden

Sehr geehrter Markus Lemke,

meine Position deckt sich mit der Beschlusslage der CDU-NRW. Diese Position findet sich auch im Koalitionsvertrag von Union und SPD: „Nach den vorliegenden Untersuchungen zur Umweltrelevanz ist der Einsatz der Fracking-Technologie bei der unkonventionellen Erdgasgewinnung – insbesondere bei der Schiefergasförderung – eine Technologie mit erheblichem Risikopotential. Die Auswirkungen auf Mensch, Natur und Umwelt sind wissenschaftlich noch nicht hinreichend geklärt. Trinkwasser und Gesundheit haben für uns absoluten Vorrang. Den Einsatz umwelttoxischer Substanzen bei der Anwendung der Fracking-Technologie zur Aufsuchung und Gewinnung unkonventioneller Erdgaslagerstätten lehnen wir ab.“
Diese Position werde ich auch bei kommenden Diskussionen und Abstimmungen beibehalten.

Es grüßt herzlich
Ihr
Thorsten Hoffmann